Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Gefährliche Sparmassnahmen, besonders in BonnGefährliche Sparmassnahmen, besonders in BonnGefährliche...

Gefährliche Sparmassnahmen, besonders in Bonn

Presseerklärung der ‚Konferenz der Personal- und Betriebsratsvorsitzenden großer deutschsprachiger Bühnen’:

Die ‚Bühnenkonferenz“ tagte im Rahmen ihres regelmäßigen halbjährlichen Turnus vom 07.06. – 09.06.2006 in Köln. Aus aktuellem Anlass waren die Themen unter anderem die geplanten Sparmaßnahmen am Theater der Bundesstadt Bonn.

Außerdem die Streiks der vergangenen Wochen und Monate im öffentlichen Dienst, hier besonders an den Staatstheatern (z.B. in Baden-Württemberg und Bayern) mit ihrem erfolgreichen Ausgang. Besonders hinsichtlich der Arbeitszeiten und Jahressonderzahlungen für die Beschäftigten, die durchweg positives Echo hervorgerufen haben.

 

Die kulturpolitische Entscheidungen mit derartig schwerwiegenden Folgen für das Theater, wie sie in Bonn getroffen wurden, führen unweigerlich zu der ‚Zerschlagung’ einer Kulturstätte.

 

Auf Grund der enormen, unerwarteten zusätzlichen Steuereinnahmen für die Stadt Bonn muss ein Umdenken stattfinden.

Ein ‚Kahlschlag’ in der Größenordnung einer Reduzierung von über einem Drittel des Zuschusses führt dazu, das Theater kaputt zu sparen.

 

Die ‚Bühnenkonferenz’ erwartet von den Verantwortlichen, dass sie ihren Pflichten gegenüber Beschäftigten und Bürgern hinsichtlich der Kulturförderung nachkommen und die notwendigen Schritte für den Erhalt des Theaters und aller Sparten einleiten.

 

Rolf Müsken

Personalrat Dez VII

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑