Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses Staffan Valdemar Holm erklärt seinen RücktrittGeneralintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses Staffan Valdemar Holm...Generalintendant des...

Generalintendant des Düsseldorfer Schauspielhauses Staffan Valdemar Holm erklärt seinen Rücktritt

Staffan Valdemar Holm, hat heute erklärt, aus gesundheitlichen Gründen seine Intendanz mit sofortiger Wirkung niederzulegen. Bei Staffan Holm wurde ein chronisches Burn-Out-Syndrom festgestellt, das eine unverzügliche ärztliche Behandlung notwendig macht. Durch seine Krankheit sieht sich Staffan Holm nicht mehr in der Lage, seine Aufgaben als Generalintendant zu erfüllen.

Bis zum Ende der Spielzeit 2013/2014 wird Staffan Holm dem Düsseldorfer Schauspielhaus als Hausregisseur verbunden bleiben. So wird er auch, wie geplant, die Regie für "Peer Gynt" – Premiere am 2. März 2013 – führen.

 

Die Aufgaben des Generalintendanten übernimmt ab sofort kommissarisch der Geschäftsführende Direktor des Hauses, Manfred Weber. Weber war lange Jahre als Dramaturg und Intendant tätig, bevor er 2001 als künstlerischer Betriebsdirektor an das Düsseldorfer Schauspielhaus wechselte. 2002 wurde er zum Kaufmännischen Geschäftsführer und Geschäftsführendem Direktor berufen.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑