Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
GENIE UND VERBRECHEN von George F. Walker - THEATER BONNGENIE UND VERBRECHEN von George F. Walker - THEATER BONNGENIE UND VERBRECHEN von...

GENIE UND VERBRECHEN von George F. Walker - THEATER BONN

Premiere Donnerstag, 22. November, 20 Uhr, Werkstatt. -----

GENIE UND VERBRECHEN ist eine rasante Gaunerkomödie, gespickt mit furiosen Dialogen, urkomischen Charakteren sozialer Grenzbereiche und ungeahnten Wendungen: Dabei war der Auftrag eigentlich gar nicht so kompliziert; selbst für die größten Vollidioten wie Rolly und Stevie.

 

Das dachte auch die abgebrühte Gangsterbraut Shirley. Was ist schon dabei, ein Restaurant anzuzünden und anschließend in das vereinbarte Hotelzimmer zu gehen? Nun, es könnte ja jemand bei dem Brand zu Schaden kommen und das ist für den kleinkriminellen Familienbetrieb Rolly & Sohn ein absolutes Tabu. Da haben die beiden den Plan eben etwas modifiziert. Wodurch die Lage aber nur noch brenzliger geworden ist...

 

Walkers Stücke wurden mehrfach mit den renommiertesten kanadischen Theaterpreisen ausgezeichnet, darunter mit dem Governor General’s Literary Award, dem Floyd S. Chalmers Award und dem Dora Mavor Moore Award

 

Inszenierung: Nadine Scheck

 

Mit: Julia Goldberg, Maria Munkert; Ralf Drexler, Nico Link, Rolf Mautz

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑