Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Georges Delnon verlängert seinen Vertrag mit den Schwetzinger SWR FestspielenGeorges Delnon verlängert seinen Vertrag mit den Schwetzinger SWR FestspielenGeorges Delnon...

Georges Delnon verlängert seinen Vertrag mit den Schwetzinger SWR Festspielen

Am 7. Juni 2013 gingen die zweiundsechzigsten Schwetzinger SWR Festspiele zu Ende. Rund 20.000 Besucher besuchten dieses Jahr die insgesamt 59 Konzert- und Opernveranstaltungen im Schwetzinger Schloss und in den Speyerer Kirchen, melden die Schwetzinger SWR Festspiele.

 

 

Alle vier Vorstellungen der von Joachim Schloemer inszenierten Purcell-Oper "The Indian Queen" waren ausverkauft und ernteten mitunter sehr gute Kritiken in der Presse: "Eine Wucht", schreibt die FAZ zur musikalischen Umsetzung durch Hervé Niquet und sein Ensemble Le Concert Spirituel. Äußerst positiv waren auch die Reaktionen und Pressestimmen zur Uraufführungsoper "Thomas" von Georg Friedrich Haas und Händl Klaus. "Ein Wunder" nennt DIE WELT das Werk und lobt den "vokalen Wohlklang" der Solisten. Für sein Libretto erhielt Händl Klaus Ende Mai den Literaturpreis des Kantons Bern.

 

Mit den beiden Opern-Produktionen hat der künstlerische Leiter des Musiktheaters und Direktor des Theater Basel, Georges Delnon, in seiner fünften Saison in Schwetzingen einmal mehr die Opernwelt bereichert und Maßstäbe gesetzt. Nun verlängert er seinen Vertrag bis 2016 und wird für die Schwetzinger SWR Festspiele weiterhin für die Opernproduktionen verantwortlich bleiben.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑