Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Gerd Leo Kuck als neuer NRW-Intendantensprecher gewähltGerd Leo Kuck als neuer NRW-Intendantensprecher gewähltGerd Leo Kuck als neuer...

Gerd Leo Kuck als neuer NRW-Intendantensprecher gewählt

Wuppertaler Theaterchef löst Jens Pesel ab.

Gerd Leo Kuck, der Generalintendant der Wuppertaler Bühnen,

ist der neue Sprecher der Ständigen Konferenz der Theaterintendanten in NRW. Bei ihrer Sitzung am 13. Januar 2007 im Theater Krefeld wählten die anwesenden Theaterleiter Kuck für eine zweijährige Amtsperiode.

Der Generalintendant der Vereinigten Städtischen Bühnen Krefeld und Mönchengladbach Jens Pesel hatte nicht mehr zur Wahl gestanden, da weitreichende Aufgaben innerhalb des Gemeinschaftstheaters, an dem umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten anstehen, seine Kräfte in den nächsten Jahren binden werden. Pesel stand der Ständigen Konferenz in den vergangenen fünf Jahren als Sprecher vor.

 

Zur stellvertretenden Sprecherin wurde Ulrike Schanko, die Intendantin des Rheinischen Landestheaters Neuss, wiedergewählt. Die Ständige Konferenz der Theater-Intendanten in NRW wurde vor fünfJahren ins Leben gerufen, um die kulturpolitischen undwirtschaftlichen Belange der NRW-Theater in einem Gremium derführenden Theaterpraktiker zu vertreten. Mittlerweile hat sich dieStändige Konferenz mehrfach und auch streitbar zu kulturpolitischenFragen zu Wort gemeldet und den regen Meinungsaustausch zwischen denDüsseldorfer Ministerien und den Theatern befördert.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑