Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Giacomo Puccinis "Madame Butterfly" im Theater LüneburgGiacomo Puccinis "Madame Butterfly" im Theater LüneburgGiacomo Puccinis "Madame...

Giacomo Puccinis "Madame Butterfly" im Theater Lüneburg

Premiere 02.03. 2013 um 20 Uhr, Großes Haus. -----

Die Geisha Cio-Cio-San, genannt Butterfly, geht eine Verbindung mit dem amerikanischen Leutnant Pinkerton ein. Sie sieht in ihm ihre große Liebe und gibt alles für ihn auf: Ihre Familie ebenso wie ihre Kultur und Religion. Für ihn hingegen ist es eine Liebe auf Zeit.

Er kehrt zurück in seine Heimat und lässt die schwangere Butterfly zurück. Sie wartet geduldig auf seine Rückkehr. Als er Jahre später zurückkommt, um mit seiner amerikanischen Frau seinen Sohn zu holen, sieht Butterfly nur einen Ausweg ...

 

Nicht nur die Handlung ist japanisch geprägt, auch in der Musik ließ sich Puccini aus Fernost inspirieren, wobei er die Einflüsse in seiner eigenen, westlich geprägten Tonsprache umsetzte. Die Uraufführung 1904 in der Mailänder Scala geriet zu einem Debakel. Wenige Jahre später trat die Oper jedoch in überarbeiteter Fassung ihren Siegeszug um die Welt an und zählt heute zu den populärsten Opern überhaupt.

 

Regisseur Hajo Fouquet interessiert besonders die Tragik in Madame Butterfly. Für ihn liegt diese in den unterschiedlichen Interpretationen von Liebe, die dazu führt, dass die Liebenden sich grundsätzlich missverstehen. Gemeinsam mit Ausstatter Stefank Rieckhoff, mit dem Fouquet nun zum fünften Mal in Lüneburg zusammenarbeitet, inszeniert er Madame Butterfly als Geschichte über eine persönliche und kulturelle Vereinsamung.

 

Musikalische Leitung: Urs-Michael Theus,

Inszenierung: Hajo Fouquet,

Ausstattung: Stefan Rieckhoff

 

Mit Kristin Darragh (Suzuki), Sonja Gornik (Cio-Cio-San), MacKenzie Gallinger (Goro), Geani Brad a.G./Ulrich Kratz (Sharpless), Karl Schneider (Pinkerton), Haus- und Extra-Chor

 

Weitere Vorstellungen: 08.03. 20 Uhr / 14.03. 20 Uhr / 23.03. 20 Uhr / 05.04. 20 Uhr / 07.04. 19 Uhr / 14.04. 19 Uhr / 05.05. 19 Uhr / 07.05. 20 Uhr / 22.05. 20 Uhr / 29.05. 20 Uhr

Großes Haus

 

Kartenvorverkauf:

Telefonisch unter 0 41 31 / 42 10 0 oder unter www.theater-lueneburg.de

sowie direkt an der Kartenkasse des Theaters

Öffnungszeiten: Mo 10-13 Uhr, Di bis Sa 10-13 Uhr & 17-19 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑