Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Giuseppe Verdi, "La Traviata", Kammeroper FrankfurtGiuseppe Verdi, "La Traviata", Kammeroper FrankfurtGiuseppe Verdi, "La...

Giuseppe Verdi, "La Traviata", Kammeroper Frankfurt

Premiere 14. Juli 2012, 20.00 Uhr, Orchestermuschel/ Musikpavillon im Palmengarten, Eingang: Bockenheimer Landstraße / Palmengartenstraße 1 und Siesmayerstraße 61. -----

Eine junge Dame der Pariser Halbwelt, tödlich erkrankt an Schwindsucht, verzichtet auf die Liebe ihres Lebens.

Eine Randfigur der Gesellschaft zerbricht an der Borniertheit bürgerlicher Konvention – dieses Grundmotiv Verdis, ohne Sentimentalität, aber mit genauem Blick auf die inneren Beweggründe der Figuren inszeniert, verdichtet sich in einer seiner populärsten Opern zur Tragödie, wie sie herzzerreißender nicht sein könnte.

 

Libretto von Francesco Maria Piave

in deutscher Sprache, Übersetzung von Florian Erdl

 

Leitung:

Erdl, Pudenz, Vilagrasa, Bobenrieth, Berghoff, Elschner, Rothermel, Keller, Nollu. a.

 

Mitwirkende:

Fischer, Haas, Lindquist, Crowe, An, Kim, Balzer, Möller, Lenke, Mathes, Winn, Schmidt u. a.

 

Chor und Orchester der Kammeroper Frankfurt

 

Weitere Aufführungen: Mi. 18., Fr. 20., Sa. 21., Mi. 25., Fr. 27., Sa. 28., So. 29. Juli

Mi. 1., Fr. 3., Sa. 4., So. 5., Mi. 8., Fr. 10., Sa. 11., So. 12. August 2012

jeweils 20 Uhr

 

Bei Regen findet die Aufführung konzertant statt.

 

Vorverkauf:

Frankfurt Ticket Telefon 13 40 400

und an der Abendkasse

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑