Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Götterdämmerung" von Richard Wagner, Theater Freiburg"Götterdämmerung" von Richard Wagner, Theater Freiburg"Götterdämmerung" von...

"Götterdämmerung" von Richard Wagner, Theater Freiburg

Premiere am Samstag, 16.5.2010, 16 Uhr, Großes Haus

 

»Siegfrieds Tod« sollte es zuerst heißen, als »Götterdämmerung« wurde es 1874 vollendet: Im gewaltigen Finalstück des »Rings des Nibelungen« haben sich Götter und Zwerge ganz aus der Geschichte zurückgezogen, die Menschen sind auf sich gestellt.

Die Macht Wotans, die unheimliche Kraft des Rings sind nur noch Gerüchte. Doch die alten, abwesenden Kontrahenten haben ihre Pläne und Begierden der Zukunft vererbt: Hagen, Alberichs Sohn, ist noch immer dem Ring auf der Spur; und Brünnhilde, die einstige Walküre, die in der Liebe zu Siegfried ihre Göttlichkeit verlor, kennt die Vorgeschichte bis in ihre tiefsten Verästelungen. Am Gibichungenhof treffen sie auf den ratlosen Ehr-eiz der Menschen-Geschwister Gunther und Gutrune – ein Zusammenstoß, der das katastrophale Ende herbeiführen wird.

 

Musikalische Leitung: Fabrice Bollon

Regie: Frank Hilbrich

Bühnenbild: Volker Thiele

Kostüme: Gabriele Rupprecht

Beleuchtung: Michael Philipp

Video: Klaus Fritz

Dramaturgie: Dominica Volkert

Alberich: Neal Schwantes

Siegfried: Christian Voigt

Gunther: Wolfgang Newerla

Hagen: Gary Jankowski

Brünnhilde: Sabine Hogrefe

Gutrune: Sigrun Schell

Waltraute: Anja Jung

1. Norn: Anja Jung

2. Norn: Sang Hee Kim

3. Norn: Jana Havranova

Woglinde: Lini Gong

Wellgunde: Sang Hee Kim

Floßhilde: Sally Wilson

 

Philharmonisches Orchester Freiburg

Opernchor des Theater Freiburg

Extrachor

 

Weitere Vorstellungen:

Montag, 24. Mai 2010, 16 Uhr

Donnerstag, 3. Juni 2010, 16 Uhr

Samstag, 12. Juni 2010, 16 Uhr

Sonntag, 27. Juni 2010, 16 Uhr

 

»Der Ring des Nibelungen« in der Regie von Frank Hilbrich im Zyklus:

Dienstag, 21.9.10, 19.30 Uhr: Das Rheingold

Mittwoch, 22.9.10, 17 Uhr: Die Walküre

Freitag, 24.9.10, 17 Uhr: Siegfried

Sonntag, 26.9.10, 15 Uhr: Götterdämmerung

 

Montag, 3.1.11, 19.30 Uhr: Das Rheingold

Dienstag, 4.1.11, 17 Uhr: Die Walküre

Donnerstag, 6.1.11, 16 Uhr: Siegfried

Samstag, 8.1.11, 16 Uhr: Götterdämmerung

 

www.theater.freiburg.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑