Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Hans Otto Theater Potsdam: "Der nackte Wahnsinn" von Michael Frayn Hans Otto Theater Potsdam: "Der nackte Wahnsinn" von Michael Frayn Hans Otto Theater...

Hans Otto Theater Potsdam: "Der nackte Wahnsinn" von Michael Frayn

Premiere 3. Februar ’12, 19.30 Uhr, Neues Theater. -----

Es ist kurz nach Mitternacht, die Generalprobe von »Nackte Tatsachen « läuft, und der Regisseur ist mit seinen Nerven am Ende: die Mitwirkenden verpassen Stichwörter, schikanieren Kollegen und vertauschen Requisiten – das treibt selbst den hartgesottensten Theaterprofi zur Verzweiflung.

Zu allem Überfluss wird das Stück bald Nebensache, denn die eigentlichen Dramen spielen sich hinter den Kulissen ab: gemeine Intrigen, grausamer Herzschmerz, blinder Bürokraten-terror, bizarre Künstlerempfindlichkeiten und Bühnenkatastrophen aller Art beherrschen bald die Probenstimmung. Für die Beteiligten ein Albtraum – für die Zuschauer ein durchgedrehtes, turbulentes Komödienchaos. Auch wenn das Publikum nie mehr als den ersten Akt der aus dem Ruder laufenden Inszenierung zu sehen bekommt. Diesen dafür gleich in mehrfacher Ausführung …

 

Michael Frayns Erfolgskomödie über eine reisende Theatercompany wird seit ihrem Erscheinen 1982 weltweit immer wieder inszeniert: zu Recht, denn dem Chaos und der Katastrophe sind in »Der nackte Wahnsinn« keine Grenzen gesetzt. Zudem bietet das Stück einen Blick hinter die Kulissen des Theaterbetriebes, der vor allem eines sichtbar macht: der komische Irrsinn eines Theaters ist ohnegleichen.

 

Regie

› Andreas Rehschuh

Bühne

› Eva-Maria Declercq

Kostüme

› Grit Walther

Musik

› Gundolf Nandico

 

Mit

› Andrea Thelemann

› Jon-Kaare Koppe

› Elzemarieke de Vos

› Philipp Mauritz

› Franziska Melzer

› Christoph Hohmann

› Peter Pagel

› Juliane Götz

› Florian Schmidtke

 

04. Februar ’12 › 19.30 Uhr

11. Februar ’12 › 19.30 Uhr

12. Februar ’12 › 15 Uhr

16. Februar ’12 › 19.30 Uhr

17. Februar ’12 › 19.30 Uhr

05. März ’12 › 19.30 Uhr

06. März ’12 › 19.30 Uhr

11. März ’12 › 17 Uhr

17. März ’12 › 19.30 Uhr

18. März ’12 › 15 Uhr

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑