Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Harrison Birtwistles "Punch and Judy" - Staatsoper im Schiller Theater BerlinHarrison Birtwistles "Punch and Judy" - Staatsoper im Schiller Theater BerlinHarrison Birtwistles...

Harrison Birtwistles "Punch and Judy" - Staatsoper im Schiller Theater Berlin

Premiere am 16. Mai 2014 um 20:00 Uhr - Werkstatt. -----

Die nächste Werkstatt-Premiere feiert den großen englischen Komponisten Sir Harrison Birtwistle, der im Juli 80 Jahre alt wird, mit einer Neuinszenierung seiner ersten Oper Punch and Judy.

Punch and Judy ist eine für die English Opera Group geschriebene Kammeroper auf ein Libretto von Stephen Pruslin, basierend auf den gleichnamigen Puppenfiguren Punch und Judy, die in England ein brutales Pendant zum deutschen Kaspertheater darstellen. Bei der Urauf­führung 1968 im Rahmen von Benjamin Brittens Musikfestival in Aldeburgh sorgte das Werk für Tumulte im Publikum. Es ist ein Stück absurdes Theater mit schwarzem englischen Humor und zahlreichen Verweisen auf die Musikgeschichte. Dabei ist Birtwistles Musik hoch originell, witzig, frech und beweist Sinn für Skurrilitäten und Ab­gründe.

 

Nach der Uraufführung von The Last Supper an der Berliner Staatsoper im April 2000, dirigiert von Daniel Barenboim, ist Punch and Judy das zweite Musiktheater von Harrison Birtwistle, das an der Staatsoper gezeigt wird.

 

Die musika­lische Leitung des 15-köpfigen Orchesters aus Mitgliedern der Staatskapelle Berlin und der Orchesterakademie, der bisher größten Besetzung in der Werkstatt, liegt in den Händen von Christopher Moulds. Richard Suart, schon bei der Urauf­führung als Doctor dabei, singt die Partie des Punch. Daneben zählen Hanna Herfurtner (Pretty Polly | Witch), Terry Cook (Doctor) sowie Annika Schlicht (Judy | Fortune Teller), Maximilian Krummen (Choregos | Jack Ketch) und Jonathan Winell (Lawyer) – alle drei Stipendiaten des Inter­natio­na­len Opernstudios der Staatsoper – zum Sänger­­ensemble. Regie führt Derek Gimpel. Bühne und Kostüme entwirft Christoph Ernst.

 

Weitere Vorstellungen am 18., 21., 23., 25., 27. und 31. Mai, jeweils 20:00 Uhr

 

Staatsoper im Schiller Theater – Werkstatt

 

Werkeinführung 45 Minuten vor Vorstellungsbeginn

 

Weitere Informationen unter www.staatsoper-berlin.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑