Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Heidelberger Theater entdeckt junge DichterHeidelberger Theater entdeckt junge DichterHeidelberger Theater...

Heidelberger Theater entdeckt junge Dichter

Einsendeschluss 31.1.2010

 

Das Heidelberger Theater fördert junge Dichterinnen und Dichter. Ab heute startet ein Lyrikwettbewerb, den das Theater in Kooperation mit »lyrix« veranstaltet.

»lyrix« ist ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschlandfunks, des Verlags Das Wunderhorn, des Deutschen Philologenverbandes und PASCH (Schulen: Partner der Zukunft), außerdem wird das Projekt unterstützt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Seit 2008 können Jugendliche der 5. bis 13. Klasse monatlich Gedichte einreichen; die fünf besten eines Monats werden im Internet veröffentlicht. Nun kommen die Gedichte der jungen Dichter auf die Bühne!

 

„Erklär mir, Liebe“ ist der Titel eines Theaterabends mit deutscher Liebeslyrik vom Barock bis heute. Die Inszenierung von Mareike Mikat, Premiere am 31.1.2010, richtet sich besonders an Jugendliche, Schülerinnen und Schüler. Daher sollen auch die Gedichte der jungen Theaterbesucherinnen selbst auf die Bühnen kommen.

 

Der Monat Januar bei »lyrix« steht unter dem Motto „Liebe“, alle eingereichten Gedichte sollten Liebesgedichte sein. Für die Bühne werden aus allen Einsendungen die 20 besten Gedichte für die Bühne ausgesucht. Die Jury für diese Auswahl bilden u. a. Manfred Metzner vom Verlag Das Wunderhorn, Michael Braun, Lektor des Deutschlandfunk-„Lyrikkalenders“, Christian Sülz von »lyrix« und Christiane Bolte-Costabiei der Initiative „Schulen: Partner der Zukunft“. Jedes der 20 ausgewählten Gedichte wird in einer Aufführung von „Erklär mir, Liebe“ neben Werken so bedeutender deutscher Dichter wie Johann Wolfgang Goethe oder Ingeborg Bachmann aufgeführt. Aus allen aufgeführten Gedichten der Jungautoren soll am Ende der Aufführungsreihe eine Anthologie entstehen.

 

Das Theater Heidelberg ruft besonders Jugendliche aus Heidelberg und der Region auf, ihre Liebesgedichte bei »lyrix« im Januar einzusenden, um sie auf der Bühne des zwinger1 wiederzufinden. Einsendeschluss ist der Tag der Premiere von „Erklär mir, Liebe“ – der 31.1.2010. Ausführliche Teilnahmebedingungen und mehr Informationen unter www.dradio.de/lyrix und www.theater.heidelberg.de.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑