Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Hello, Dolly!“ im Grenzlandtheater Aachen „Hello, Dolly!“ im Grenzlandtheater Aachen „Hello, Dolly!“ im...

„Hello, Dolly!“ im Grenzlandtheater Aachen

Gala-Premiere: Freitag, 11. Dezember 2015, 20 Uhr. -----

Die lebenstüchtige Witwe Dolly Meyer ist neben vielem anderem eine passionierte Heiratsvermittlerin. Ihr im Moment wichtigster Kunde ist der wohlhabende, geizige und immer schlecht gelaunte Kaufmann Horace Vandergelder.

Dolly, die selbst auch nicht mehr alleine leben möchte, hat insgeheim schon die passende Frau für Mr. Vandergelder im Sinn: sich selbst. Während sie so tut, als suche sie ernsthaft eine Frau für ihren Kunden, muss sie stattdessen alle möglichen Heiratskandidatinnen aus dem Rennen werfen und Mr. Vandergelder nur noch davon überzeugen, dass sie die Eine ist …

 

In der Regie von Ulrich Wiggers und unter der musikalischen Leitung von Damian Omansen spielen Juliane Dreyer, Timo Hübsch, Heike Wiltrud Schmitz, Jonas Hein, Christian Miebach, Lisa Kolada, Marthe Römer sowie Marlon Wehmeier und Tina Haas.

 

Buch von Michael Stewart

Musik und Gesangstexte von Jerry Herman

 

Choreografie: Marga Render

Bühnenbild: Matthias Winkler

Kostümbild: Noelie Verdier

 

Termine „Hello, Dolly!“

im Grenzlandtheater Aachen:

- 11. - 30.12.2015 & 02.01. - 17.01.2016 & 21. & 22.01.2016, ausgenommen 24. &

25.12.2015 sowie 01.01.2016

- 19.12.2015 & 02.01.2016 auch um 16 Uhr

- 31.12.2015 um 17 Uhr & um 20.30 Uhr

 

Tickets unter (0241) 4746111 sowie unter www.grenzlandtheater.de und an allen bekannten VVK-Stellen

 

18.01.2016 Geilenkirchen, Realschule Gillesweg

19.01.2016 Herzogenrath, Europaschule

20.01.2016 Düren, Theater Düren

25. & 26.01.2016 Alsdorf, Stadthalle

27. & 28.01.2016 Stolberg, Kulturzentrum Frankental

29.01.2016 Kerpen, Europaschule

30.01.2016 Monschau, St. Michael-Gymnasium

31.01.2016 Eupen, Kulturzentrum Jünglingshaus

01.02.2016 Eschweiler, Primus-Kinocenter-Eschweiler

03.02.2016 Baesweiler, Gymnasium

 

- Vorstellungsbeginn: 20 Uhr

 

(Änderungen vorbehalten)

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑