Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Heute Abend: Lola Blau" – Musical von Georg Kreisler - Theater Plauen-Zwickau "Heute Abend: Lola Blau" – Musical von Georg Kreisler - Theater..."Heute Abend: Lola Blau"...

"Heute Abend: Lola Blau" – Musical von Georg Kreisler - Theater Plauen-Zwickau

Premiere 5.11. um 20.00 Uhr im Theater in der Mühle in Zwickau. -----

Wien 1938. Die junge, jüdische Schauspielerin Lola Blau soll ihr erstes Engagement am Linzer Landestheater antreten. Doch es kommt anders. Die Welle des Antisemitismus erreicht Österreich und Lola Blau muss auswandern.

In Amerika erhält sie eine Anstellung und reist als singender Sex Star durch das Land. Doch glücklich ist sie trotz ihres Erfolges nicht. Als der Krieg in Europa zu Ende ist, erhält Lola einen Anruf. Es ist Leo, ihr damaliger Freund, den sie seit ihrer Emigration aus den Augen verloren hatte. Lola Blau entschließt sich, nach Wien zurückzukehren.

 

Sie muss jedoch enttäuscht feststellen, dass sich nicht viel an der Mentalität der Menschen verändert hat. Lola Blau wendet sich dem Kabarett zu und hofft dort auf Erfüllung. Als Leo wieder nicht zu einem vereinbarten Treffen kommt, weil er als Jude von der Polizei aufgehalten wurde, ahnt Lola, dass auch ihre Lieder zu leise für einen Wandel sind …

 

Georg Kreislers traurig-heiterer Chansonabend ist eine musikalische Autobiografie über Heimatlosigkeit, künstlerisches Exil und die Suche nach Glück. Die über das Stück hinaus bekannten Chansons (Im Theater ist nichts los und Der zweitälteste Frauenberuf) portraitieren eindrucksvoll das bewegte Leben einer jungen Frau, die eigentlich nichts will, „außer ein bisschen singen und tanzen und ihrem Publikum eine Freude machen“.

 

In der Regie und Ausstattung von Stefan Wolfram singt und spielt Juliane Schenk. Die Musikalische Leitung hat Matthias Spindler.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑