Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Heute Abend: Lola Blau" Schauspielhaus Graz"Heute Abend: Lola Blau" Schauspielhaus Graz"Heute Abend: Lola Blau"...

"Heute Abend: Lola Blau" Schauspielhaus Graz

Musical für eine Schauspielerin von Georg Kreisler

Premiere am 14. Oktober 2008 um 20.30 Uhr, Ebene 3.

 

Georg Kreislers “Ein-Frau-Musical” erzählt die Geschichte der Sängerin Lola Blau, die 1938, als sie ihr erstes Festengagement antreten will, vor den Nazis flüchten.

Sie emigriert in die Schweiz, wo sie sich mit diversen Cabarettauftritten über Wasser hält, bis sie schließlich nach Amerika auswandern kann. In New York angekommen, wird sie zum gefeierten Showstar und wird zum neuen Sexsymbol.

Doch das persönliche Glück bleibt aus. Als sie eines Tages einen Anruf ihrer alten Jugendliebe Leo erhält, entschließt sie sich nach Wien zurückzukehren. Dort muss sie feststellen, dass die Menschen sich auch nach dem Krieg wenig verändert haben...

 

Georg Kreisler schrieb 1971 sein erfolgreiches Stück (Uraufführung mit Topsy Küppers am Theater in der Josefstadt), das schnell, auch international, häufig gespielt wurde. Kreisler zeigt in Lola Blau das Leben hinter den Kulissen der Bühne und den Umgang mit der Wirklichkeit. Das Schicksal der Lola ist gleichzeitig auch das Schicksal des Zwanzigsten Jahrhunderts. Heute Abend: Lola Blau ist Komödie wie auch Tragödie mit gefühlvollen aber vor allem komischen Songs, voll schwarzem Humor.

 

Inszenierung Katharina Schmidt

Bühne und Kostüme Tanja Kramberger

Mit Steffi Krautz

Am Klavier Klaus von Heydenaber

 

Weitere Vorstellungen am 24. und 31. Oktober 2008, 20.30 Uhr, Ebene 3.

 

Tickets

T 0316 8000, F 0316 8008-1565 - E tickets@buehnen-graz.com

I www.buehnen-graz.com/schauspielhaus

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑