Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Homo faber" nach Max Frisch im Sandkorn-Theater Karlsruhe "Homo faber" nach Max Frisch im Sandkorn-Theater Karlsruhe "Homo faber" nach Max...

"Homo faber" nach Max Frisch im Sandkorn-Theater Karlsruhe

Premiere am Donnerstag, 25. Oktober 2012, 19.00 Uhr im Sandkorn-Fabriktheater. -----

Homo faber gehört zu den bekanntesten Romanen des Schweizer Schriftstellers Max Frisch. Der Ingenieur Walter Faber hat sein Leben im Griff, mit streng rationaler und technisch orientierter Weltanschauung.

In dieses Leben des exemplarischen „schaffenden“ Menschen brechen der Zufall und die verdrängte Vergangenheit ein. Durch eine Verkettung unwahrscheinlicher Ereignisse trifft er auf seinen verstorbenen Jugendfreund, seine unvergessene Jugendliebe und seine Tochter, von deren Existenz er nichts ahnt. Unwissentlich geht Faber mit der jungen Frau eine inzestuöse Liebesbeziehung ein, die ein tragisches Ende nimmt.

 

In der Romandramatisierung von Nicole Metzger & Peter Pausz sind es antike Rachegöttinnen, die Fabers radikale Ich-Perspektive teils übernehmen, teils konterkarieren, sie sind Alter Ego und Gegenspieler zugleich.

 

Unter der Regie und in der Ausstattung von Victor Carcu spielen Michelle Brubach, Jan Philip Keller, Katharina Roczyn, Walter Roth, Frank Sollmann, Christian Theil und Barbara von Münchhausen.

 

Weitere Termine im November, Dezember und Januar.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑