Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Hotel Paraiso" in Heilbronn"Hotel Paraiso" in Heilbronn"Hotel Paraiso" in...

"Hotel Paraiso" in Heilbronn

Am Samstag, 11. März 2006, 19.30 Uhr, kommt "Hotel Paraiso" von Lutz Hübner in der Inszenierung von K.D. Schmidt zur Premiere im Großen Haus desTheaters Heilbronn. Die Premiere findet im Beisein des Autors statt.

 

In seinem 2004 uraufgeführten Stück zeichnet Hübner in klarer, treffsicherer Sprache geradezu prototypische Menschen von heute: Familie Neuwirth ist vor dem Studienbeginn der Tochter Katharina (Viola Neumann) noch einmal gemeinsam in Urlaub gefahren.

Im portugiesischen Sagres lacht die Sonne, das Meer ist blau, die Luft mild - und dennoch ist dieser Urlaub alles andere als dazu angetan, harmonisch oder gar erholsam zu sein, denn jedes Familienmitglied trägt unerfüllte Wünsche

und enttäuschte Erwartungen mit sich herum, die in diesen Ferien an die

Oberfläche gelangen. Vater Neuwirth (Martin Herrmann) hat sich einst

zugunsten der Familie gegen die große Architekten-Karriere entschieden und stellt nun, mitten in der Midlife-Crisis, diese Entscheidung in Frage. Seine Frau Verena (Angelika Hart) hat ihrerseits auf eine individuelle Lebensplanung verzichtet, um ihrer Rolle als Hausfrau und Mutter gänzlich gerecht zu werden. Das aggressive und aufsässige Verhalten Katharinas, die sich stets ungewollt und ungeliebt fühlt, spiegelt die Unsicherheiten der Erwachsenen wider - bis der Urlaub in einem dramatischen Vorfall in den Klippen endet ... .

Der aus Heilbronn stammende Lutz Hübner gehört zu den meistgespielten zeitgenössischen Autoren Deutschlands. Darüber hinaus erfreuen sich seine Stücke als Lektüre im Schulunterricht stetig wachsender Beliebtheit, weil sie durch die Aktualität der Themen und ihre direkte Sprache auch bei

Jugendlichen auf besonderes Interesse stoßen. Mit "Hotel Paraiso" steht erstmalig ein Hübner-Stück im Theater seiner Heimatstadt im Großen Haus auf dem Spielplan; ebenso erstmalig wird das Schauspiel um die Suche nach dem

großen Glück im alltäglichen Leben überhaupt für ein das Große Haus eines Theaters inszeniert.

 

"Hotel Paraiso"

Premiere am Samstag, 11. März, 19.30 Uhr, Großes Haus

Schuspiel von Lutz Hübner

Inszenierung und Bühne: K.D. Schmidt

Kostüme und Bühne: Katharina Kromminga

Dramaturgie: Martina Michelsen

Mit: Kathrin Becker, Felix Frenken, Angelika Hart, Martin Herrmann,

Benjamin Hille, Viola Neumann

Weitere Vorstellungen im März: 12., 14., 15., 17., 18., 24., 30. +

31..2006

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑