Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"I Hired a Contract Killer" nach dem Drehbuch von Aki Kaurismäki, Schausapielhaus Bochum"I Hired a Contract Killer" nach dem Drehbuch von Aki Kaurismäki,..."I Hired a Contract...

"I Hired a Contract Killer" nach dem Drehbuch von Aki Kaurismäki, Schausapielhaus Bochum

Premiere am Samstag, 24. Mai 2008, um 19.30 Uhr in den

Kammerspielen

 

Pech ist das einzige, was Henri Boulanger hat. Aber davon hat er reichlich. Nach seiner fristlosen Kündigung sieht er sich seines Lebensinhaltes beraubt und versucht sich umzubringen.

Doch alle Stricke reißen und die Gasgesellschaft streikt, als er gerade in die Bratröhre guckt. Ein Experte muss her! Henri engagiert einen „Contract Killer“. Doch ein richtiger Pechvogel verliebt sich natürlich, kurz nachdem er sich das sichere Lebensende gekauft hat. Zudem ist der Killer ein fehlerfreier Profi, einer, der immer erreicht, was er will.

 

Regie Jorinde Dröse

Bühne Annette Haunschild

Kostüm Bettina Schürmann

Musikalische Leitung Roderik Vanderstraeten

 

Besetzung

Henri Henning Hartmann

Margaret Maja Beckmann

Killer Cornelius Schwalm

Sekretärin, Vermieterin, Blumenverkäuferin, Polizistin, Tochter des Killers Claude De Demo

Abteilungsleiter, Al, Frank Sascha Nathan

Pete, Mann mit Zigarette, Vic Alexander Maria Schmidt

Beamter, Chef der Killer, Barmann, Mann an der Rezeption, Juwelier Jörg Kleemann

Musiker Roderik Vanderstraeten

 

Termine

27.05.2008, 19.30 Uhr , Kammerspiele

03.06.2008, 19.30 Uhr , Kammerspiele

07.06.2008, 19.30 Uhr , Kammerspiele

11.06.2008, 19.30 Uhr , Kammerspiele

16.06.2008, 19.30 Uhr , Kammerspiele

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑