Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
IL SOGNO DI SCIPIONE von Mozart in KlagenfurtIL SOGNO DI SCIPIONE von Mozart in KlagenfurtIL SOGNO DI SCIPIONE von...

IL SOGNO DI SCIPIONE von Mozart in Klagenfurt

Eine Koproduktion mit den Salzburger Festspielen

Premiere am Donnerstag, den 23. März 2006 um 19.30 Uhr

im stadttheater klagenfurt

 

Über 200 Jahre lang wurde "Il Sogno Di Scipione" - "Der Traum Scipios" als undramatisch abgetan, erst 1984 kam es in Vincenza erstmals auf die Bühne.

Nun soll in Zusammenarbeit mit den Salzburger Festspielen eine neue Sicht auf das lange zu Unrecht vernachlässigte Musikdrama geboten werden.

IL SOGNO DI SCIPIONE“ BILDET INNERHALB VON MOZARTS DRAMATISCHEM FRÜHWERK EINE BE- SONDERE AUSNAHME, DENN DAS WERK WAR AUS- SCHLIESSLICH ALS HULDIGUNGSALLEGORIE KON- ZIPIERT, IN DER BETRACHTUNGEN ÜBER DIE TUGENDEN, DAS IRDISCHE UND DAS HIMMLISCHE LEBEN LOSE ANEINANDER GEREIHT WERDEN.

 

1772 sollte in Salzburg das 50-jährige Priester- jubiläum von Fürsterzbischof Sigismund Graf Schratten- bach gefeiert werden, und Mozart hatte mit „Der Traum Scipios“ ein würdiges Weihespiel vorbereitet. Schrattenbach aber starb, bevor er den Ehrentag erreichte.

 

Sein Nachfolger wurde Hieronymus Graf Colloredo, weshalb der sechzehnjährige Mozart das halbvoll- endete Werk für die Inthronisation seines neuen Brotherrn in großer Eile umarbeitete, wobei er dem Wortlaut von Metastasio genau folgte, lediglich eine zweite Licenza neu komponierte und den Namen des Widmungsträgers kurzerhand austauschte.

 

Das Stück, so heißt es bei Metastasio, spielt auf die „sfortunate campagne delle armi austriache in Italia“ (den glücklichen Feldzug der österreichischen Truppen in Italien) an. Aus der Gegen- überstellung der allegorischen Figuren der „Constanza“ und der „Fortuna“, die den römischen Feldherrn Scipione auffordern, sich für eine von ihnen zu entscheiden, könnte die versteckte Aufforderung an den Erzbischof herausgelesen werden, er möge seine konservative Haltung und Politik fortsetzen und nicht dem wankelmütigen, trügerischen Glück der Aufklärung folgen.

 

Da Colloredo aber ein Mann der Aufklärung war, war das Libretto für seine Person gänzlich unpassend.

 

ÜBER 200 JAHRE LANG WURDE „IL SOGNO DI SCIPIONE“ ALS UNDRAMATISCH ABGETAN, ERST 1984 KAM ES IN VINCENZA ERSTMALS AUF DIE BÜHNE. AN UNSEREM HAUS SOLL NUN IN ZUSAM- MENARBEIT MIT DEN SALZBURGER FESTSPIELEN EINE NEUE SICHT AUF DAS LANGE ZU UNRECHT VERNACHLÄSSIGTE MUSIKDRAMA GEBOTEN WERDEN.

TERMINE: So., 12.03.2006

Do., 23.03.2006

Sa., 25.03.2006

Di., 28.03.2006

So., 02.04.2006

Mi., 05.04.2006

Fr., 07.04.2006

Di., 11.04.2006

Do., 13.04.2006

Di., 02.05.2006

Sa., 06.05.2006

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑