Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Im weissen Rössl" von Ralph Benatzky - Theater Bern"Im weissen Rössl" von Ralph Benatzky - Theater Bern"Im weissen Rössl" von...

"Im weissen Rössl" von Ralph Benatzky - Theater Bern

Premiere Do, 15. September 2016, 19:30 Uhr, Kubus / Waisenhausplatz. -----

Leopold, Kellner im Weissen Rössl, hat ein Auge auf seine Chefin geworfen. Wirtin Josepha jedoch schwärmt für ihren Stammgast, der es seinerseits aufeine Berliner Touristin abgesehen hat. Derweil verlieben sich zwei junge Hotelgäste ineinander – und unterlaufen damit die gegensätzlichen Interessen

ihrer Eltern.

 

 

Und dann steht plötzlich der Kaiser höchstselbst vor der Tür ... Im weissenRössl ist seit seiner Entstehung 1930, eine der bekanntesten Operetten des Berliner Komponisten Ralph Benatzky, in der W alzer, Foxtrott und schmissigeSchlager für gute Laune sorgen.

 

«Im Salzkammergut, da kann man gut lustigsein»: Spielort ist der Wolfgangsee im österreichischen Salzkammergut, Postkarten-Idyll und Sehnsuchtsort vieler. Unter dem Deckmantel allgemeiner Zufriedenheit erleben die Protagonisten nur scheinbar die Erfüllung ihrer Sehnsüchte, denn nach und nach kommen persönliche Schwelbrände an die Oberfläche und sie erliegen ihren emotionalen

Ausbrüchen. Aus harmlosen Konversationen werden Streit- und Liebesduette,Rechtfertigungsarien, Ensembles von Bekenntnissen und Glückseligkeit.

 

Im weissen Rössl eröffnet die neue Saison 2016.17 in der Ausweichspielstätte von KonzertTheater Bern, dem KUBUS auf dem Waisenhausplatz.

 

Musikalische Leitung Hans Christoph Bünger –

Regie Sabine Hartmannshenn –

Bühne Ralph Zeger–

Kostüme Susana Mendoza –

Chor Zsolt Czetner –

Dramaturgie Xavier Zuber |

 

Berner Symphonieorchester

 

Josepha Vogelhuber, Wirtin Bettina Jensen –

Leopold Brandmeyer Arne Lenk –

Dr. Siedler Raphael Wittmer –

Wilhelm Giesecke Uwe Schönbeck –

Ottilie, Laura Louisa Lietzmann –

Sigismund Sülzheimer Jonathan Loosli

Prof. Dr. Hinzelmann Kai Wegner –

Klärchen Mariananda Schempp –

der Kaiser Franz Joseph Stéphane Maeder –

der Piccolo Tobias Krüger –

der Reiseführer Rolf Scheider –

Tänzer Harald Beutelstahl –

Chor Konzert Theater Bern.

 

Weitere Vorstellungen 17., 21., 24., 27., 29., 30. Sep | 05., 07., 09. Okt 2016

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑