Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"It's Summertime" beim Jugendprogramm der Bregenzer Festspiele"It's Summertime" beim Jugendprogramm der Bregenzer Festspiele"It's Summertime" beim...

"It's Summertime" beim Jugendprogramm der Bregenzer Festspiele

Ab 23.6.2008

 

crossculture bietet Kindern, Jugendlichen und jungen Künstlern die Chance, exklusive Einblicke in die Festspielwelt zu sammeln: Auf der Bühne spielen, tanzen mit anderen Jugendlichen, musizieren in Bands, als Zuschauer genießen – oder einfach nur interessante Orte besichtigen.

Jugendliche können an unterschiedlichen Programmen, Workshops und Aufführungen in und außerhalb der Festspielzeit teilnehmen, um ihre Kreativität zu entfalten und gemeinsam mit anderen herauszufinden, was ihnen Spaß macht und wo ihre Talente liegen. Dabei kommen Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen auf Ihre Kosten: Speziell ausgewählte Veranstaltungsreihen bieten genügend Raum, etwas für seinen Geschmack zu finden, alleine oder in der Gruppe.

 

crossculture night

Von mittags bis abends das volle Programm für alle von 14 bis 26 Jahren: geführte Touren durch den Backstage-Bereich, Teilnahme an Sound- und Bühnenchecks und interessante Künstlergespräche. Dazu kommen szenische Workshops, Ergebnisse von anderen crossculture-Projekten werden am Vorplatz präsentiert und – als krönender Abschluss des Tages – ein exklusiver Besuch von Puccinis Opernthriller Tosca auf der Seebühne.

Termin: 19. Juli – ab 14.00 Uhr Festspielhaus / Seebühne

Preis: EURO 5 / CHF 9

 

Programm am Vorplatz

Auftritte 15.00 bis 19.00 Uhr:

* crossculture week band

* Tänzer von "Tanz die Toleranz"

* Sieger des Pachanga-Bandwettbewerbs "Jugend gegen Rassismus"

* crossculture talks

 

Auftritt 19.00 bis 20.30 Uhr:

* Band: unfamous (ska, rock & dance reggae)

 

Programm im Festspielhaus

* Intro zur Tosca, 17.00 bis 17.30 Uhr sowie 19.00 bis 19.30 Uhr, Großer Saal

 

*Workshop Opernöffner zur Tosca von 14.00 bis 16.00 Uhr, 16.00 bis 18.00 Uhr sowie von 18.00 bis 20.00 Uhr

 

Programm auf der Seebühne

*Backstage-Tours von 14.00 bis 19.00 Uhr

*Sound- und Bühnencheck von 18.00 bis 18.30 Uhr

* Spiel auf dem See Tosca um 21.15 Uhr

 

crossculture week

Eine Woche lang treffen sich 14 bis 26 Jährige, die in Band- oder Tanzworkshops ein Programm entwickeln, das bei der crossculture night uraufgeführt wird. Geprobt wird im Shed 8 (Schöller2Welten). Am Donnerstag, 17. Juli, findet eine offene Jam-Session statt, bei welcher Freunde, Bekannte, Verwandte, etc. dabei sein können. Am Samstag, 19. Juli, folgt der Auftritt am Vorplatz der Bregenzer Festspiele bei der crossculture night.

 

Termin: 14. bis 19. Juli – 10.00 bis 17.00 Uhr

Teilnahmegebühr: EURO 40/CHF 69

Ort: Shed8

Open Jam Session: 17. Juli – ab 19.00 Uhr

Auftritt crossculture night: 19. Juli ab 17.00 Uhr

 

Workshops

Künstlerische Leitung und Gesang: Simon Kräutler

Gitarre: Stefan Wolf

Piano: Alexander Goidinger

Bass: Andy Mayerl

Schlagzeug: Martin Zech

Tanz: Volker Eisenach, Aleksandra Vohl, Heidi Häuserer

 

Tanzworkshops in Zusammenarbeit mit youngCaritas.at – Tanz die Toleranz

 

crossculture workshops

Kurz und knackig: in nur zweieinhalb Stunden knackt der "Opernöffner" mit szenischen Workshops und Rollenspielen die Seebühnenoper Tosca – und räumt damit gleichzeitig mit einigen Vorurteilen zum Thema Oper auf. Nach diesem Workshop macht der Vorstellungsbesuch doppelt Spaß.

 

Was bewegt Tosca zu ihrer rasenden Eifersucht? Warum wird ein Maler in politische Geschehnisse verwickelt? Und wie war das Leben in Rom zu Napoleons Zeit? Ohne Vorbereitung und durch eigenes szenisches Spiel wird der Geschichte um Tosca nachgegangen.

 

Termine: 23. Juni – 5. Juli, 9.00, 12.00, 15.00 Uhr, Festspielhaus

Teilnahmegebühr: EURO 5 / CHF 9. Für Schulklassen und Einzelpersonen buchbar.

 

crossculture platform

An acht Festspieltagen verwandelt sich der Vorplatz der Bregenzer Festspiele selbst zur musikalischen Bühne: Newcomer-Bands und klassische Ensembles haben hier die einzigartige Möglichkeit, sich auf einer belebten Plattform zu präsentieren.

 

Termine: 26. und 27. Juli, 2. 3. 9. 10. 16. und 17. August, jeweils zwischen 15.00 und 17.00, Platz der Wiener Symphoniker

Bewerbungen an info@cross-culture.at

 

crossculture tours

Unsere geführten Touren durch die Welt der Bühne erlauben interessante und exklusive Einblicke hinter die Kulissen der Bregenzer Festspiele – und das für Kinder bis 10 Jahre, Jugendgruppen und Schulklassen kostenlos.

 

akademie der bregenzer festspiele

In Zusammenarbeit mit Bludenz Kultur, Dozenten der Wiener Symphoniker

Die Akademie inspiriert zu Musik. Das Ambiente der Alpenstadt Bludenz bietet künstlerische Begegnungen mit Solisten der Wiener Symphoniker, der Puls der Festspielstadt Bregenz Einblicke in das Leben eines internationalen Festivals. Die Dozenten werden an wichtigen Solowerken arbeiten. Musikalität, Technik, Zugänge zu Neuer Musik und Probespieltraining stehen im Mittelpunkt. Kammermusik in verschiedensten Besetzungen sowie Körperwahrnehmungstraining ergänzen die Akademie.Der Kurs richtet sich an Berufsmusiker, Studenten von Musikhochschulen und Konservatorien sowie begabte Musikschüler, die eine musikalische Berufslaufbahn anstreben.

 

Meisterklassen – Konzerte – Gespräche – Probenbesuche

Meisterklassen mit:

Jan Pospichal – Konzertmeister

Christoph Stradner – Solocellist

Karl-Heinz Schütz – Soloflötist

Gerald Pachinger – Soloklarinettist

Richard Galler – Solofagottist

Lilian Genn – Körperwahrnehmung für Musiker

 

Termin: 20. - 27. Juli in Bludenz/Bregenz

 

Programm neben den Meisterklassen

Eröffnungskonzert - 2. Bludenzer Klassik Open Air

Termin: 20. Juli – 20.00 Uhr, Bludenz / Remise

Dozenten der Akademie als Solisten

Collegium Instrumentale Dornbirn

Dirigent: Guntram Simma

Werke von Joseph Haydn, W.A. Mozart u. a.

Öffentlich zugänglich

 

Schlusskonzert

Termin: 27. Juli - 18 Uhr Bregenz / Shed8

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Akademie

Öffentlich zugänglich

 

21. 7. - 21.15 Uhr, Seebühne:

Besuch der Generalprobe Tosca

22. 7. - 11.00 Uhr, Festspielhaus:

Besuch der Generalprobe Karl V.

25. 7. - 20.00 Uhr, Shed8:

Podiumsgespräch mit Intendant David Pountney und anderen zum Thema „Macht und Musik“. Öffentlich zugänglich

26. 7. - 10.30 Uhr, Festspielhaus:

Probenbesuch Orchesterkonzert der Wiener Symphoniker. Dirigent: Carlo Rizzi, Werke von Ernst Krenek, W.A. Mozart und Gustav Holst.

 

Kursgebühr: EUR 250 / CHF 430

Die Kursgebühr beinhaltet Einzelunterricht, Kammermusik, Rahmenprogramm, Generalpass für die Konzerte sowie die Transfers zu den Veranstaltungen in Bregenz.

 

Passive Teilnahme EUR 100 / CHF 171

Tagestickets EUR 15 / CHF 26

 

Die Akademie findet in Bludenz (Remise, Musikschule), das Rahmenprogramm in Bregenz statt. Unterkünfte in Bludenz: Das Team von Bludenz Kultur hilft

bei der Suche nach Unterkünften.

 

Information und Anmeldung:

Bludenz Kultur

Werdenbergerstraße 42

6700 Bludenz, Österreich

Tel.: +43 (0)5552 / 63 6 21 – 236

E-Mail: kultur@bludenz.at,

Online-Anmeldung: www.remise-bludenz.at

 

 

 

familienkonzerte

Es rieselt, es knistert, es kracht.

Es rieselt, es knistert, es kracht. ist ein inszeniertes für Kinder ab 5 Jahren und ihre Eltern. Das Konzert rückt die sinnliche Wahrnehmung des Lauschens in den Mittelpunkt. Musik ist ununterbrochen im Entstehen und im Wandel – was bewegt sie in meinen Ohren, was löst sie in mir aus? Es rieselt, es knistert, es kracht. ist eine Geschichte über die Macht der Musik, den schöpferischen Mut, neue Wege zu beschreiten, und darüber, auch in sich selbst zu hören.

 

In Form eines neuzeitlichen Märchens erzählt eine Stimme aus dem Off die Geschichte vierer abenteuerlustiger Musiker, die durch Raum und Zeit reisen, um sich selbst und ihre Welt kennenzulernen. Das Konzert dreht sich um Mut und Neugier, Fremd sein und anders sein, Respekt und Toleranz in einer multikulturellen Gesellschaft. Die Musik stammt von dem in Vorarlberg lebenden, türkischen Komponisten Murat Üstün, der in seiner Arbeit eigene Reiseerlebnisse verarbeitet.

 

Konzept und Inszenierung: Lilian Genn

Musik und Arrangement: Murat Üstün

Bühnenbild: Norbert Brunner

Ensemble "Die Schurken"

Koproduktion der Bregenzer Festspiele, Bludenz Kultur und Philharmonie Luxemburg.

 

Termine: 2. August, 17.00 Uhr und 3. August, 11.00 Uhr Shed8 (Theater Kosmos)

Eintritt: Erwachsene EURO 7 / CHF 12

Kinder ab 5 Jahren EURO 5 / CHF 9

 

fest des kindes

Hier können sich die Jüngsten eine Woche lang kreativ austoben: Unter dem diesjährigen Motto "Fedekis magischer Baum" sind alle Kinder von 6 bis 11 Jahren dazu eingeladen, sich auf spielerische Art der Bühne zu nähern.

 

Termin: 7. – 12. Juli, jeweils ca. 9.00 bis 15.00 Uhr, Volksschule Weidach

Teilnahmegebühr: EURO 35 / CHF 60

 

Weitere Informationen:

www.cross-culture.at

Email: info@cross-culture.at

Telefon: + 43 5574 407 296

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 35 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑