Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Jenůfa", Oper von Leoš Janáček, Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau"Jenůfa", Oper von Leoš Janáček, Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau"Jenůfa", Oper von Leoš...

"Jenůfa", Oper von Leoš Janáček, Gerhart Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau

PREMIERE Sa., 26.04.2014 | 19:30 Uhr | Theater Görlitz. -----

Eine junge Frau liebt leidenschaftlich einen von zwei rivalisierenden Halbbrüdern. Sie wird unehelich schwanger und von ihm verlassen. Der andere würde sie nehmen, das Kind seines stets beneideten Bruders will er nicht. Die Stiefmutter der jungen Frau, die sich um sie wie um ihr eigenes Fleisch und Blut sorgt, sieht nur einen Ausweg.

 

»Jenufa ist eine der schönsten Opern, die je geschrieben wurden. Wer sie gehört hat, wird sie nicht vergessen. Wer sie erlebt hat, wird die Welt anders begreifen. Sie nimmt Anteil an den handelnden Personen, ohne eine von ihnen zu verurteilen. Sie kann aus tiefstem Herzen vergeben. Musik, die so viel Liebe in sich trägt, ist äußerst selten. Sie sollte jeden Tag gespielt werden.« (Ingo Metzmacher)

 

Musikalische Leitung: Andrea Sanguineti

Inszenierung: Klaus Arauner

Ausstattung: Britta Bremer

Choreografie: Dan Pelleg , Marko E. Weigert

Dramaturgie: Sebstian Ritschel , Ronny Scholz

Choreinstudierung: Manuel Pujol

Musikalische Einstudierung: Olga Dribas , Tobias Kruse , Stefanie Fahrendorf

Regiehospitanz: Laura van Rems

Regieassistenz: Margarete Sabine Bönisch

Soufflage: Dominika Richter

Inspizienz: Ursula Bauer

 

Die alte Buryja: Helena Köhne

Die Küsterin Buryja: Yvonne Reich

Jenůfa: Patricia Bänsch

Laca Klemen: Keith Boldt (Gast)

Stewa Buryja: Jan Novotny

Altgesell: Ji-Su Park (Gast)

Dorfrichter: Stefan Bley

Seine Frau: Mi-Seon Kim

Karolka: Lindsay Funchal (Gast)

Schäferin: Felicitas Ziegler

Barena: Audrey Larose Zicat

Jano: Laura Scherwitzl

Tante: Désirée Ursu

 

Chor des GHT, Neue Lausitzer Philharmonie

 

WEITERE VORSTELLUNGEN

Freitag, 02.05.2014 19:30 Uhr

Sonntag, 04.05.2014 15:00 Uhr

Samstag, 10.05.2014 19:30 Uhr

Sonntag, 18.05.2014 19:00 Uhr

Sonntag, 01.06.2014 19:00 Uhr

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑