Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Jetzt monatlich im Theater Ulm: Samstag erster Poetry Slam der Saison in der PODIUM.barJetzt monatlich im Theater Ulm: Samstag erster Poetry Slam der Saison in der...Jetzt monatlich im...

Jetzt monatlich im Theater Ulm: Samstag erster Poetry Slam der Saison in der PODIUM.bar

Zum Saisonauftakt heißt das Theater Ulm am 3.10.2009, um 22.00 Uhr wieder alle Freunde des gesprochenen Worts zum Poetry Slam in der PODIUM.bar willkommen. Und das Beste daran: Ab jetzt wird der Poetry Slam im Theater Ulm zur festen Institution; einmal im Monat lädt das Theater in dieser Spielzeit samstags um 22 Uhr zum Kampf um die Gunst des Publikums ein.

Mit dabei sind beim ersten Poetry Slam die Aufsteigerin der vergangenen Slamsaison, FRANZISKA HOLZHEIMER, Siegerin des Poetry Slam im vergangenen Mai und in der Neu-Ulmer Flussmeisterei im August; der Hamburger Comedy-Poet NICO SEMSROTT, derzeit ebenfalls einer der erfolgreichsten Slammer Deutschlands; der Würzburger SlamMaster CHRISTIAN RITTER; der Kieler Shooting Star MORITZ NEUMEIER; das Münchner Slamtalent MORITZ KIENEMANN; Regensburgs Teilnehmer bei den deutsch¬sprachigen Meisterschaften Ende Oktober in Düsseldorf THOMAS SPITZER und der deutsch-irische Spoken Word Poet BJÖRN DUNNE.

 

Und natürlich ist auch diesmal der Poetry Slam in der PODIUM.bar des Theaters Ulm für alle Auftrittswilligen offen, und das Veranstalterteam freut sich auf rege Beteiligung und neue Gesichter auf der Bühne. Ob Gedichte, Stories oder Rap Poesie, ob vorgelesen oder auswendig performt – erlaubt ist alles, was in fünf Minuten passt.

 

Um Anmeldung in der Schauspieldramaturgie unter 073/161 4402 oder unter m.sommer@ulm.de wird gebeten.

 

Da die drei Poetry Slams in der vergangenen Spielzeit stets ausverkauft waren, ist es ratsam, sich in der Schauspieldramaturgie des Theaters Ulm seine Karten reservieren zu lassen oder sie im Vorverkauf bei der Buchhandlung Hugendubel in der Hirschstraße zu kaufen. Vor und nach der Show sorgt wie gewohnt DJ Rayl Patzak mit poetischen Klängen für die richtige Slamstimmung und einen mitreißenden Saisonauftakt.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑