Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" von Michael Ende in Heilbronn"Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" von Michael Ende in Heilbronn"Jim Knopf und Lukas der...

"Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer" von Michael Ende in Heilbronn

Premiere Samstag, 11.11.2006 | 16 Uhr, Großes Haus.

Lummerland ist eine kleine, gemütliche Insel irgendwo im Ozean, regiert von König Alfons dem Viertel-vor-Zwölften. Die alte Lok Emma soll abgeschafft werden.

Um sie zu retten, macht sich Lukas der Lokomotivführer mit ihr und seinem kleinen Freund Jim Knopf auf den Weg in die große weite Welt. Das beliebte Kinderbuch von Michael Ende, das spätestens durch die »Augsburger Puppenkiste« bei Alt und Jung Kultstatus erlangte, entführt die Zuschauer in phantastische Welten, in denen nichts so ist, wie es anfangs scheint. Aber manchmal genügt schon ein zweiter Blick, und das Fremde wirkt gar nicht mehr fremd. Es bedarf nur einer kleinen Prise Mut und einer großen Portion Neugierde!

 

Da Kay Neumann entgegen der Ankündigung im diesjährigen Spielzeitheft

aus gesundheitlichen Gründen die Inszenierung des Weihnachtsmärchens

nicht übernehmen konnte, führt Kirsten Uttendorf, die wir kurzfristig

gewinnen konnten, die Regie.

 

Im Anschluss an die Premiere findet ein Kinderfest im Foyer des Großen

Hauses statt!

 

Inszenierung: Kirsten Uttendorf | Ausstattung: Thomas Pekny |

Dramaturgie: Martina Michelsen | Mit: Stephen Appleton, Barbara

Böhler, Thomas Fritsche, Sebastian Gerasch, Benjamin Hille, Alexander

von Hugo, Philipp von Mirbach, Katharina Uhland und Statisterie

Weitere Vorstellungen: 13. - 15., 17., 20. - 23., 26. - 30.11.2006

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑