Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Junges Theater Göttingen: Das II. Göttinger Festival der Freien TheaterJunges Theater Göttingen: Das II. Göttinger Festival der Freien TheaterJunges Theater...

Junges Theater Göttingen: Das II. Göttinger Festival der Freien Theater

vom 04. bis 11. November 2015. -----

Beim diesjährigen II. Göttinger Festival der Freien Theater zeigen acht Freie Gruppen ihre Arbeiten. Ein Wiedersehen wird es u. a. mit dem boat people projekt und der Theaterwerkstatt aus Göttingen und der Theatergruppe Boing! aus Holzminden geben.

Dazu kommen das Theater M21 und die Theatergruppe Schmetterlingseffekt aus Göttingen und Marja Christians und Isabel Schwenk und das Theater Fata Morgana aus Hildesheim. Unterstützt wird das diesjährige II. Göttinger Festival der Freien Theater vom Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur und dem Landschaftsverband Südniedersachsen.

 

Bereits zu Beginn der Spielzeit 2014/2015 wurde das I. Göttinger Festival der Freien Theater ins Leben gerufen. Das Theater bestritt dieses erfolgreiche Pilotprojekt, bei dem bereits sechs Freie Theatergruppen zu Gast am Jungen Theater waren, komplett aus eigenen Kräften.

 

Das Programm

04. November

18:00 Uhr Schmetterlingsfänger Theaterwerkstatt Göttingen, Premiere (10,-/7,-/5,-)

20:00 Uhr DISKURSE II Podiumsgespräch zur Eröffnung des Festivals (3,-)

 

05. November

11:00 Uhr Schmetterlingsfänger Theaterwerkstatt Göttingen (10,-/7,-/5,-)

20:00 Uhr Navigator Luna Nord von und mit Linda Elser, Koproduktion des JT mit der Hochschule der Künste Bern (10,-/7,- /5,-)

 

06. November

18:00 Uhr Das Gespenst von Canterville von Oscar Wilde, Live-Hörspiel des Theater Fata Morgana Hildesheim (10,-/7,-/5,-)

21:00 Uhr J.U.D.I.T.H. Körperperformance von Marja Christians und Isabel Schwenk, Hildesheim anschließend Publikumsgespräch im Dunkeln (10,-/7,-/5,-)

 

07. November

18:00 Uhr LA BEAU HÄME, Theatergruppe Schmetterlingseffekt Selbsthilfe Körperbehinderter Göttingen e.V. und DIE MUMPITZ-SHOW, Theatergruppe Boing! der Harz-Weser-Werkstätten Holzminden (5,-/3,-)

 

08. November

15:00 Uhr Das Blaue vom Himmel ein Stück Sport des Theater M21 in Kooperation mit der juristischen Fakultät der Universität Göttingen (10,-/7,-/5,-)

 

10. und 11. November

20:00 Uhr Online Ein Klassenzimmerstück des boat people projekt Göttingen, Probebühne

(10,-/7,-/5,-)

 

Für alle Veranstaltungen des Festivals gilt auch das Kulturticket zzgl. 3,- Festivalzuschlag.

 

www.junges-theater.de

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑