Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Kai Hensels Psychokrimi "Sommer mit Mädchen" im Theater BautzenKai Hensels Psychokrimi "Sommer mit Mädchen" im Theater BautzenKai Hensels Psychokrimi...

Kai Hensels Psychokrimi "Sommer mit Mädchen" im Theater Bautzen

Premiere am 29. April im Burgtheater. -----

 

Drei Frauencharaktere treffen aufeinander: Ulrike, erfolgreiche

Schriftstellerin, Bettina, arbeitslose Schauspielerin und die jüngere Heike, hoffnungsvolle Schauspielerin.

 

 

Und eine Frage steht im Raum: Was ist damals wirklich passiert - damals im Wald? Als die Mitdreißigerin Ulrike (Lilli Jung) in einem Café ihre ehemalige Klassenkameradin Bettina (Katja Reimann) trifft, wird die seit 14 Jahren sorgsam gehütete Vergangenheit wieder wach.

 

Ulrike stand damals immer abseits - sie war dicklich und sie trug uncoole Klamotten. Ganz anders Bettina: sie war die Klassenschönste, der Schwarm der Jungs und bei allen beliebt. Doch das Leben verläuft nicht vorhersehbar. Während sich Ulrike zur erfolgreichen Schriftstellerin gemausert hat, wurde aus der Klassenschönheit eine arbeitslose Schauspielerin, die sich kellnernd durch ihr Dasein jobbt.

 

Die plötzlich wieder aufgetauchte Bestsellerautorin wird zu Bettinas letzter Chance, doch noch den Durchbruch als Schauspielerin zu schaffen, vielleicht sogar in einer Fernsehserie oder einem Kinofilm.. Ulrike hat schließlich Erfolg, Geld und jede Menge Kontakte. Doch sie stellt eine Bedingung : Was ist damals vor vierzehn Jahren bei der Klassenfahrt nachts im Wald wirklich

passiert? Es gibt ein dunkles Geheimnis, einen schwarzen Fleck in Ulrikes

Erinnerung. Und Bettina soll die Geschichte jener Nacht nun endlich

preisgeben und zu Ende erzählen. Es beginnt ein knallharter Machtkampf. Die junge Kollegin Heike gerät zwischen die Fronten dieses Psycho-Kammerspiels und weiß doch Ihre Chance zu nutzen ?

 

"Sommer mit Mädchen" ist spannend. Zwischen Hoffnung, Schuld, Ausgrenzung, Hass, Verachtung ,Lebenslust und Zynismus, Anpassung und Aufbegehren entspinnt sich eine subtile Geschichte zwischen drei Frauen. Regie führt Beatrix Schwarzbach aus Wien. Die Ausstattung liegt in den Händen der Gastbühnenbildnerin Katharina Sichtling.

 

Regie: Beatrix Schwarzbach a.G.

Ausstattung: Katharina Sichtling a.G.

Dramaturgie: Eveline Günther

 

Darsteller: Katja Reimann, Lilli Jung, Carolin Hartmann a.G.

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑