Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Kleiner Mann, was nun?" im Landestheater Neustrelitz"Kleiner Mann, was nun?" im Landestheater Neustrelitz"Kleiner Mann, was nun?"...

"Kleiner Mann, was nun?" im Landestheater Neustrelitz

Premiere 9.02.08 um 19:30, Großes Haus

Schauspiel nach dem Roman von Hans Fallada

Textfassung von Wolf Bunge und Christian Marten-Molnár

 

"Was nun?" in Zeiten der Weltwirtschaftskrise:

Falladas Antwort auf diese Frage der kleinen Leute ist Lämmchen, diese sanfte und tapfere Frau, die das Leben ihres verzweifelten Mannes Johannes Pinneberg in die Hände nimmt. Beide glauben an ihr Glück und an ihre Liebe. Doch das Glück will sich nicht einstellen, stattdessen Kummer und Sorgen, als sich Pinneberg in das Millionenheer der Arbeitslosen einreihen muss. Warmherzig und voller Dramatik erzählt Fallada von einem kleinen Angestellten und seinem "Lämmchen", einer Frau von beherzter Lebenskraft, die im Kampf gegen eine unfriedliche Welt, Missgunst und wirtschaftliche Not ihr zärtlichidyllisches Glück behaupten.

 

1932 wurde Falladas großer Gesellschaftsroman "Kleiner Mann - was nun?" veröffentlicht und machte den Autor mit einem Schlag weltberühmt. Seine Bücher wurden übersetzt, verfilmt, dramatisiert und haben bis heute nichts von ihrer Relevanz verloren. Falladas Helden - Angestellte und Arbeitslose, Glückssucher und Verlierer - stehen für die verunsicherten Massen und ihre Angst vor dem sozialen Abstieg. Nach der erfolgreichen Fallada-Wiederentdeckung "Der Trinker" im ehemaligen Alt-Strelitzer Gefängnis 2003 folgt nun eine Bearbeitung des bekanntesten Romans des Wahlmecklenburgers, der seine glücklichsten Jahre in Carwitz bei Feldberg verlebte.

 

Inszenierung : Alexander Stillmark

Ausstattung : Volker Pfüller

Musikalische Leitung : Jens-Uwe Günther

Choreographie: Julieta Figueroa

 

Pinneberg: Michael Goralczyk

Emma: Anika Kleinke

Mutter Mörschel: Karin Hartmann

Vater Mörschel: Dietmar Lahaine

Karl Mörschel: Marcus Ostberg

 

Emil Kleinholz: Michael Kleinert

Emilie Kleinholz: Karin Hartmann

Marie Kleinholz: Isolde Wabra

Lauterbach, Angestellter bei Kleinholz: Benjamin Griebel

Schulz, Angestellter bei Kleinholz: Johannes Stelzhammer

 

Mia Pinneberg: Franka Anne Kahl

Taxifahrer: Marcus Ostberg

Jachmann: Ralph Sählbrandt

Lehmann: Dietmar Lahaine

Franz, der Kunde: Johannes Stelzhammer

Ehefrau: Isolde Wabra

Schwester: Franka Anne Kahl

Mutter: Karin Hartmann

Heilbutt: Thomas Pötzsch

Kessler: Benjamin Griebel

Spannfuß: Johannes Stelzhammer

Schlüter: Marcus Ostberg

Jänicke: Michael Kleinert

Polizist: Benjamin Griebel

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Forever young

Die Essenz zweier realer und eines fiktiven Lebens werden in dem Theaterstück "Dorian" von Darryl Pinckney und Robert Wilson miteinander verknüpft: die des Malers Francis Bacon, des Autors Oscar Wilde…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Mythos erwacht zum Leben

Widersprüchlich und nicht ganz greifbar ist die historische Figur der Johanna von Orléans. Schier unglaublich, wie es einem einfachen Bauernmädchen im 15.Jahrhundert gelang, bis zum König…

Von: Dagmar Kurtz

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑