Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Köln: HOW TO BE A SUPERHEROGANGSTER - Performanceduo Katze und Krieg - Köln: HOW TO BE A SUPERHEROGANGSTER - Performanceduo Katze und Krieg - Köln: HOW TO BE A...

Köln: HOW TO BE A SUPERHEROGANGSTER - Performanceduo Katze und Krieg -

12./13./14./19./20./21. September 2013, jeweils um 18 Uhr, Treffpunkt: Das Kölner Künstlertheater, in der Stammstrasse 8. -----

Raus aus dem Anzug, weg mit der Krawatte, dem so wunderschönen Make up, der falschen Bescheidenheit, dem zurückhaltenden Lächeln, der betonten Höflichkeit! Verdammt sei das gesellschaftliche Korsett!

Her mit der Goldkette, dem Cape und der viel zu weiten Baggy! Denn, wir wollen uns nicht mehr begrenzen! Wir wollen zeigen wer wir sein können! Wir wollen abposen, auf den Boden spucken, ehrlich und erbarmungslos unsere Meinung äußern und unsere Emotionen ausleben. Wir wollen lernen:

 

katze und krieg suchen durch Handlungen an der Grenze zwischen Spiel und Ernst nach dem Superherogangster in sich und laden ihr Publikum ein es ihnen gleich zu tun.

Gemeinsam werden sie durch die Straßen von Ehrenfeld ziehen und von Jugendlichen das Superherogangsterdasein lernen.

 

Performt wird ausgehend vom Kölner Künstler Theater insgesamt 6 Mal. Da nur eine geringe Anzahl an Zuschauern für die Performance zugelassen ist, reserviert euere Karten alsbald. Hier die Ankündigung:

 

Konzept und Performance

Julia Dick und Katharina Lima alias katze und krieg und André Plug

 

Termine und Ort

12./13./14./19./20./21. September 2013. Uhrzeit: 18 Uhr. Dauer 2 h

Treffpunkt: Das Kölner Künstler Theater, in der Stammstrasse 8

 

Karten

Kartenvorbestellung bzw. Reservierung wird auf Grund abgezählter Plätze empfohlen:

Telefon: Kölner Künstler Theater: 0221 510 76 86

email: post@k-k-t.de

 

kommt zur übelst freshen Performance ever

kayjay and jayjay alias katze und krieg

www.katzeundkrieg.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 8 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑