Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Komische Oper Festival in BerlinKomische Oper Festival in BerlinKomische Oper Festival...

Komische Oper Festival in Berlin

4.7.16—10.7.16. -----

Eine Woche Opernrausch! Am Ende der Saison eine Woche Festival in der Komischen Oper Berlin ein. Lassen Sie die Neuproduktionen der Spielzeit an sieben aufeinanderfolgenden Tagen noch einmal Revue passieren. Wie gewohnt erwartet Sie an jedem Abend ein musikalisches und kulinarisches Rahmenprogramm sowie ein Einführungsvortrag vor und eine spannende Diskussion mit Beteiligten der Produktion nach der Vorstellung.

In den Einführungen liefern die Dramaturgen der Komischen Oper Berlin Hintergrundinformationen, stimmen auf die Inszenierungen ein und stellen darüber hinaus das jeweilige Werk in einen größeren Zusammenhang.

 

Mo, 4. Juli 19:30 Uhr

Heute Nacht oder nie - Die Spoliansky-Revue

18.30 Uhr – Einführungsvortrag: »So be…scheiden sind die Zeiten – vom Trost der Musik« (Johanna Wall, Dramaturgin)

Im Anschluss (ca. 21-22.15 Uhr): »Von wegen leichte Muse!« – Gespräch mit Kai Tietje und den Geschwistern Pfister, Moderation: Johanna Wall

 

Di, 5. Juli 19:30 Uhr

Der Vampyr

18.30 Uhr – Einführungsvortrag: »Lustvolles Schaudern – von Vampiren und anderen Blutsaugern« (Ulrich Lenz, Chefdramaturg)

Im Anschluss (ca. 21-22.15 Uhr): »The Walking Dead vor rotem Vorhang – lässt es sich im Theater gruseln?« – Gespräch mit Antony Hermus und Antú Romero Nunes, Moderation: Ulrich Lenz

 

Mi, 6. Juli 19:30 Uhr

Jewgeni Onegin

18.30 Uhr – Einführungsvortrag: »Katastrophe, Katzenjammer – vom Schicksal moderner Menschen« (Simon Berger, Dramaturg)

Im Anschluss (ca.22.30-23.45 Uhr): »Auf der Wiese haben wir gelegen … - moderne Liebe und Theaterpoesie« – Gespräch mit Rebecca Ringst (Bühnenbildnerin) und Günter Papendell, Moderation: Simon Berger

 

Do, 7. Juli 19:30 Uhr

Geschichten aus dem Wiener Wald

18.30 Uhr – Einführungsvortrag: »Von der Brutalität der Liebe in Zeiten des Materialismus« (Johanna Wall, Dramaturgin)

Im Anschluss (ca. 22.30-23.45 Uhr): »Wiener Schmäh und schräge Töne« – Gespräch mit Hendrik Vestmann u.a., Moderation: Johanna Wall

 

Fr, 8. Juli 19:30 Uhr

My Fair Lady

18.30 Uhr – Einführungsvortrag: »Von der Rache der Erniedrigten in Zeiten geklärter Verhältnisse« (Johanna Wall, Dramaturgin)

Im Anschluss (ca. 22.30-23.45 Uhr): »Die Macht der Sprache?« – Gespräch mit Max Hopp und Katharine Mehrling, Moderation: Johanna Wall

 

Sa, 9. Juli 19:30 Uhr

Les Contes d’Hoffmann (Hoffmanns Erzählungen)

18.30 Uhr – Einführungsvortrag: »Lost in fantasy – die bizarren Welten des Gespenster-Hoffmann« (Ulrich Lenz, Chefdramaturg)

Im Anschluss (ca. 22.45-24 Uhr): »Lost in yourself? – von Doppelgängern und Spiegelbildern« – Gespräch mit Uwe Schönbeck, Dominik Köninger und Alexander Lewis, Moderation: Ulrich Lenz

 

So, 10. Juli 19 Uhr

Cendrillon (Aschenputtel)

18.00 Uhr – Einführungsvortrag: »Blut ist im Schuh! – Spitzentanz und schauderhafte Märchenwelten« (Simon Berger, Dramaturg)

Im Anschluss (ca. 21.45-23 Uhr: »Märchenhafte Wirklichkeit – Märchenstoffe und Regiekonzept« – Gespräch mit Nadja Mchantaf und Carsten Sabrowski, Moderation: Simon Berger

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑