Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
LA BOHÈME von Giacomo Puccini im STAATSTHEATER KARLSRUHELA BOHÈME von Giacomo Puccini im STAATSTHEATER KARLSRUHELA BOHÈME von Giacomo...

LA BOHÈME von Giacomo Puccini im STAATSTHEATER KARLSRUHE

A-PREMIERE 24.01.2015 GROSSES HAUS, B-PREMIERE 28.01.2015 GROSSES HAUS. -----

Puccinis Bohème war nicht nur der Durchbruch des italienischen Komponisten, sondern ist eine der leidenschaftlichsten Opern des Repertoires. Mit der unvergesslichen Musik, die von fragiler Zärtlichkeit und glühender Liebe erzählt, hat er die Beziehung von Rodolfo zu Mimì auf besondere Weise zum Klingen gebracht und gleichzeitig den Pariser Bohemiens des 19. Jahrhunderts und ihrem Traum vom glücklichen Leben ein Denkmal gesetzt.

 

Anna Bergmann, eine der gefragtesten Regisseurinnen ihrer Generation, konnte für die Karlsruher Neuinszenierung gewonnen werden. Sie wurde sowohl für ihre Schauspielarbeiten am Wiener Burgtheater oder am Thalia Theater Hamburg als auch für ihre beiden Opernarbeiten am Oldenburgischen Staatstheater und in Klagenfurt gefeiert. In ihrem Team ist u. a. einer der wichtigsten jungen Bühnenbildner, Ben Baur, der an der Semperoper, in Salzburg, Zürich oder auch am Wiener Burgtheater gearbeitet hat. Als so romantisches wie tragisches Liebespaar versprechen Ks. Barbara Dobrzanska als Mimì und Andrea Shin als Rodolfo einen besonderen Genuss.

 

Szenen aus Henri Murgers La vie de bohème in vier Bildern

In italienischer Sprache mit deutschen und englischen Übertiteln / with english surtitles

 

MUSIKALISCHE LEITUNG Johannes Willig

REGIE Anna Bergmann

BÜHNE Ben Baur

KOSTÜME Claudia González Espíndola

CHOREOGRAFIE Krystyna Obermaier

VIDEO Sebastian Pircher (impulskontrolle) CHOR Ulrich Wagner

DRAMATURGIE Raphael Rösler

THEATERPÄDAGOGIK Magdalena Falkenhahn

 

Mimì Kammersängerin Barbara Dobrzanska

Agnieszka Tomaszewska

Mimi Jana Schulz

Musetta Uliana Alexyuk

Emily Hindrichs

Kammersängerin Ina Schlingensiepen

Rodolfo Jesus Garcia

Andrea Shin

Marcello Seung-Gi Jung

Lucia Lucas

Schaunard Andrew Finden

Gabriel Urrutia Benet

Colline Kammersänger Konstantin Gorny

Avtandil Kaspeli

Luiz Molz

Parpignol Doru Cepreaga

Max Friedrich Schäffer

Monsieur Benoît Kammersänger Edward Gauntt

Luiz Molz

Alcindoro Yang Xu

Ein Zöllner Marcelo Angulo

Lukasz Ziolkiewicz

Sergeant bei der Zollwache

Andrey Netzner

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑