Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„La bohème“ von Giacomo Puccini im Theater Heidelberg„La bohème“ von Giacomo Puccini im Theater Heidelberg„La bohème“ von Giacomo...

„La bohème“ von Giacomo Puccini im Theater Heidelberg

Premiere So 29.05.2016, 19.00 Uhr, Marguerre-Saal, mit Einführung 18.15 Uhr. -----

Jeder Tag ein neues Spiel, eine lustvolle Überlebenskampfkunst am Rande der Existenz: Der Pariser Schriftsteller Rodolfo und seine Künstlerfreunde bauen sich ihr Leben täglich neu aus Fantasie und Tollerei, leichtfertig, immer ohne Geld – und immer in Sehnsucht nach Liebe.

Der Maler Marcello ficht Beziehungskämpfe mit der kapriziösen Musetta aus, Rodolfo und die schwindsuchtkranke Näherin Mimì, getroffen vom »coup de foudre«, träumen vom gemeinsamen Leben. Doch gelingen will es nicht; ob aus Angst, aus Armut, oder wegen der Schwindsucht Mimìs – sie trennen sich und finden erst in der Todesstunde Mimìs wieder zusammen.

 

Was nach traurigem Schicksal aussieht, ist hier jedoch nur noch dünner Vorwand. Die Liebe Rodolfos und Mimìs scheitert nicht an äußeren Umständen, sondern an ihnen selbst: an ihrer Unfähigkeit zu lieben, ihre Liebessehnsucht in einer realen Beziehung zu stillen. Die Armut und selbst die Krankheit werden hier, im Gegensatz zu den Schicksalsdramen des 19. Jahrhunderts, als Abbild und Konsequenz innerer Dispositionen formuliert, als ebenso selbst erschaffen wie die Kunst. In so präziser wie leidenschaftlich-empathischer musikalischer Psychologie wendet Puccini den Blick auf Mensch und Liebe in die Moderne.

 

Libretto von Giuseppe Giacosa und Luigi Illica nach dem Roman Scènes de la vie de bohème von Henri Murger, 1851

 

In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

 

Musikalische Leitung Gad Kadosh

Regie Andrea Schwalbach

Bühne Nanette Zimmermann

Kostüme Frank Lichtenberg

Dramaturgie Julia Hochstenbach

Chordirektion Anna Töller

 

Rodolfo Andrea Shin

Mimì Hye-Sung Na

Musetta Irina Simmes

Marcello Ipča Ramanović

Schaunard James Homann

Colline Wilfried Staber

Benoît Michael Zahn

Alcindoro David Otto

Parpignol Adrien Mechler

 

Chor, Extrachor und Kinder- und Jugendchor des Theaters und Orchesters Heidelberg

Philharmonisches Orchester Heidelberg

 

Weitere Termine

Sa 04.06.2016, 19.30 Uhr

Mo 06.06.2016, 19.30 Uhr

Fr 17.06.2016, 19.30 Uhr

Fr 01.07.2016, 19.30 Uhr

Di 12.07.2016, 19.30 Uhr

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑