Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
La Strada - Das Lied der Strasse - Im filmforum Duisburg und im Moerser SchlosstheaterLa Strada - Das Lied der Strasse - Im filmforum Duisburg und im Moerser...La Strada - Das Lied der...

La Strada - Das Lied der Strasse - Im filmforum Duisburg und im Moerser Schlosstheater

Filmvorführungen im Rahmen der der Filmreihe "Filmmuseum: Italienischer Neorealismus" des filmforum Duisburg

Termine: 15. & 19. Februar 2008, jeweils 18.00 Uhr

 

Theaterfassung am Schlosstheater Moers

Vorstellungstermine im Schlosstheater: 15., 16., 22. & 24. Februar 2008, jeweils 19.30 Uhr

 

 

Federico Fellinis „La Strada“ (1955) ist ein Wendepunkt des italienischen Neorealismus’. Die Geschichte und ihre Figuren haben bei den Filmfestspielen in Venedig zu einer Spaltung zwischen Visconti- und Fellini-Anhängern geführt, die fast in Gewalt eskalierte. Der Hauptvorwurf lag in einer „naiv konstruierten Handlung“, die als „Kitsch“ verurteilt wurde. Doch der Zauber der Geschichte um die naiv verträumte Gelsomina und den grobschlächtigen Zampanò hat Filmgeschichte geschrieben und Fellini mit seinem ersten Oscar belohnt. Bis heute faszinieren der Film und seine Handlung durch den parabelhaften Umgang mit einer kleinbürgerlichen Zirkuswelt, die statt Freiheit und Traum nur aus Gewalt und Einsamkeit zu bestehen scheint. Unvergessen sind die Hauptdarsteller des Films: Giulietta Masina und Anthony Quinn.

 

Seit Januar, gibt es eine Theaterfassung am Moerser Schlosstheater zu sehen. Die Regisseurin Barbara Wachendorff stellt Fellinis Figuren in einen Zirkus(t)raum, der durch die Live-Musik von Tim Isfort atmosphärensicher mitgetragen wird. Die Parabel zeigt und zerstört den Traum vom glücklichen Leben in einem Spiel zwischen Schein und Sein. Kinga Prytula und Holger Stolz entdecken dabei ganz neue Facetten Gelsominas und Zampanòs.

 

Der Film und die Theaterfassung können jetzt im Dialog gesehen werden. Im Rahmen der Reihe „Filmmuseum“ zeigt das Duisburger filmforum unter der Überschrift „Italienischer Neorealismus“ an zwei Abenden Fellinis „La Strada“ (am 15. & 19. Februar 2008, jeweils 18.00 Uhr). Mit der Eintrittskarte des filmforum kann die Vorstellung im Schlosstheater zum ermäßigten Eintrittspreis besucht werden - diese ist im Februar am 15., 16., 22. & 24. Februar 2008, jeweils 19.30 Uhr, zu sehen.

 

Infos: www.filmforum.de & www.schlosstheater-moers.de

Kartenreserevierungen: filmforum Duisburg (Tel. 0203 - 285 47 46) & Schlosstheater Moers (Tel. 02841 - 201 731)

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑