Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Leonce und Leonce" nach Georg Büchner - Schauspielhaus Zürich"Leonce und Leonce" nach Georg Büchner - Schauspielhaus Zürich"Leonce und Leonce" nach...

"Leonce und Leonce" nach Georg Büchner - Schauspielhaus Zürich

Premiere: 12. März 2020, 19:30, Schiffbau-Box

In Leonie Böhms erster Inszenierung am Schauspielhaus Zürich wird Leonce und Lena zu Leonce und Leonce. Die Anteile eines melancholischen Selbst begegnen sich und kommen miteinander ins Spiel. Das schwermütige Ich trifft auf die Manie, verliert sich im Rausch und sucht nach echten Begegnungen.

 

Wir sind eingeladen zu einem Road Trip der Selbsterkenntnis, der den Mut fordert, sich der eigenen Zerbrechlichkeit zu stellen. New habits! New rules!

Mit Vincent Basse, Kay Kysela, Daniel Lommatzsch, Johannes Rieder, Lukas Vögler   

Inszenierung
    Leonie Böhm    
Konzeptionelle Mitarbeit
    Sören Gerhardt
Bühne
    Sören Gerhardt
Kostüme
    Magdalena Schön, Helen Stein
Musik
    Johannes Rieder
Licht
    Michel Güntert
Dramaturgie
    Laura Paetau    
Audience Development
    Nico Grüninger    
Theaterpädagogik
    Patrick Oes    
Produktionsassistenz
    Sultan Coban    
Bühnenbildassistenz
    Eva Willenegger
Kostümassistenz
    Marie Hartung
Dramaturgiehospitanz
    Anna Gerber
Regiehospitanz
    Ninon Lantheaume
Bühnenbildhospitanz
    Hannah Förster
Kostümbildhospitanz
    Lea Heinert
Inspizienz
    Michael Durrer
Soufflage
    Katja Weppler

Fr 13.03. 19:30 Schiffbau-Box
Mo 30.03. 19:30 Schiffbau-Box
Mi 01.04. 19:30 Schiffbau-Box
Fr 03.04. 19:30 Schiffbau-Box
Sa 04.04. 19:30 Schiffbau-Box
Mi 08.04. 20:15 Schiffbau-Box
Sa 11.04. 20:15 Schiffbau-Box
Do 16.04. 20:15 Schiffbau-Box
Sa 18.04. 20:15 Schiffbau-Box
Mi 22.04. 20:15 Schiffbau-Box
Fr 24.04. 20:15 Schiffbau-Box
Mi 29.04. 20:15 Schiffbau-Box
Do 30.04. 20:15 Schiffbau-Box
So 03.05. 18:00 Schiffbau-Box

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑