Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MAeRCHEN-FEST - 25. Festival fuer Figuren-, Objekt- und Anderes Theater 2016 - 25 Jahre Theater im GlobusMAeRCHEN-FEST - 25. Festival fuer Figuren-, Objekt- und Anderes Theater 2016...MAeRCHEN-FEST - 25....

MAeRCHEN-FEST - 25. Festival fuer Figuren-, Objekt- und Anderes Theater 2016 - 25 Jahre Theater im Globus

04.10. bis 06.11.2016 in Leipzig, Belgershain, Borna, Eilenburg, Grimma, Koethen, Markkleeberg, Stassfurt, Taucha ...

 

Das 25. Festival fuer Figuren-, Objekt- und Anderes Theater 2016 praesentiert unter dem Titel MAeRCHEN-FEST neunzehn Veranstaltungen fuer Kinder und Erwachsene exklusiv mit sieben Inszenierungen des THEATERS IM GLOBUS zu dessen 25. Geburtstag an sechszehn verschiedenen Spielstaetten in Leipzig, Belgershain, Borna, Eilenburg, Grimma, Koethen, Markkleeberg, Stassfurt, Taucha ...

 

Das Festival konzentriert sich aus Anlass des Doppel-Jubilaeums erstmals exklusiv auf eine facettenreiche Auswahl aus dem Repertoire des renommierten, im Jahr 1991 gegruendeten und seit 25 Jahren aktiven THEATERS IM GLOBUS und damit in erster Linie auf Arbeiten seines kuenstlerischen Leiters, Regisseurs und Buehnenbildners Jost Braun (Diplom an der Hochschule fuer Grafik und Buchkunst Leipzig / Meisterschueler bei W. Tübke). Damit verbunden zeigt es eine interessante Vielfalt theatralischer Ausdrucksformen, die in der langjaehrigen Zusammenarbeit Jost Brauns mit herausragenden Puppenbauern wie Marita Bachmaier, Udo Schneeweiss oder Cornelia Uhlemann sowie der versierten Puppen- und Schauspielern Hanne Braun (HfS Ernst Busch, Berlin) und Spielern wie Wilfried Reach oder Kaja Sesterhenn entstanden sind.

 

Das Familien- und Ferienprogramm bietet eine Auswahl von sieben originellen Maerchenbearbeitungen in unkonventionellen Spielweisen nach den Bruedern Grimm. Allesamt sind die Stuecke jeweils nicht auf eine nur eng begrenzte Altersgruppe sondern gleichsam auf Kita-, Grundschul- sowie Familienpublikum ausgerichtet. Auf dem Spielplan steht das inzwischen zum Kultstueck avancierte Figurenschauspiel "Der Wolf und die sieben jungen Geisslein", eine faszinierende Kombination von urkomischem Schauspiel und meisterhaft gefuehrtem Marionettentheater in offener Spielweise mit einem alten Reisekoffer, der die ganze Buehne, die Spielfiguren und alle Requisiten enthaelt. Seit der Premiere zum Internationalen Festival fuer Figuren-, Objekt- und Anderes Theater in Leipzig ist diese Inszenierung des Theaters im Globus mit der Spielerin Hanne Braun ein Publikumsmagnet. Nicht nur in Bonn und Berlin, Bernburg und Karlsruhe, Meissen, Koeln oder Arnstadt, an der Ostsee oder am Mittelmeer, sondern auch bei anderen Gastspielen im In- und Ausland erfreuen sich die Zuschauer an der sympathischen und originellen Maerchenbearbeitung, welche insbesondere die Kinder aber immer auch die Erwachsenen in ihren Bann zieht. Bild und Text, Schauspiel, Figurenfuehrung, Stimme und Inszenierung verbinden sich vortrefflich zu einem virtuosen Meisterstueck

 

Praesentiert wird zudem "Rumpelstilzchen" mit einer drehbaren Rundbuehne, auf welcher wie von Zauberhand von einem zum anderen Akt wechselnd die schraegen, aber stets liebenswerten Figuren des Maerchens immer an der richtigen Stelle wirkungsvoll in Szene gesetzt werden koennen. Dabei trifft das theatereigene, unbedingt schoenere Ende der Geschichte um Rumpelstilzchen immer wieder auf Begeisterung. Hinzu kommen "Dornroeschen" in einer neuen Fassung unter dem Titel "Dornroeschen oder Alles begann in der Kueche" als Kombination von Schauspiel, Figuren- und Erzaehltheater mit viel Musik sowie "Rapunzel" als Figurentheater mit Musik, ebenso in einer Neufassung mit vielen tollen, eigens komponierten Liedern und Sound-Effekten.

 

Im diesjaehrigen Jubilaeumsjahrgang Nr. 25 - das Festival startete 1992 und fand seitdem alljaehrlich mit prominenten sowie jungen Theatergruppen und Einzelspielern des In- und Auslandes statt - erfreuen zwei weitere, diesmal in eher klassischer Figurentheater-Spielweise konzipierte aber zugleich von Hanne Braun und Kaja Sesterhenn originell und virtuos gespielte Stuecke das Publikum: "Haensel und Gretel" als spannende und zauberhaft von Jost Braun und Udo Schneeweiss ausgestatte Inszenierung mit sensiblen Fadenmarionetten sowie "Rotkaeppchen oder Die ungewoehnliche Zwischenmahlzeit" als handfest-originelles Handpuppenspiel in einer abgefahrenen Guckkastenbuehne aus Blech und Stoff, die in den Szenenpausen herrlich funkelt und sympathisch-schrille Rummel-Sounds von sich gibt.

 

Nicht zuletzt kommt der rasante "Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Igel" auf die Buehne - wiederum in offener Spielweise mit einer flotten Hasenfigur, die sogar richtig Roller fahren kann, und einem schicken Fuchs als Showmaster, welcher sich bestens mit dem Publikum arrangiert. Der "Hase" bereitete kuerzlich tausenden Besuchern aller Altersgruppen bei einer Gastspieltournee durch Chile mit insgesamt 16 Vorstellungen in 9 Staedten vernuegliche Theatererlebnisse - darunter in Concepcion in einer Basketballhalle mit mehr als 500 Theaterbesuchern - begeisterte zuvor u.a. auch schon die Zuschauer bei Gastspielen in Wien, Berlin, Regensburg und Prag, zwischenzeitlich gab er zum 800. Geburtstag des weltberuehmten Thomanerchores in Leipzig ein amuesantes Intermezzo als musikalischer "Thomanerhase".

 

Zum letzten Festival bereits vorgestellt, wird die neueste inszenierung des Theaters im Globus "Froschkoenig" diesmal in Leipzig und Stassfurt praesentiert. Die Spielerin Hanne Braun agiert mit lustigen Requisiten, faltbaren Buehnenelementen und grossen, originellen, offen gefuehrten Ganzfiguren - einem sympathischen Frosch, der mit den tollsten Kunststueckchen fuer Aufmerksamkeit sorgt und sich im Handumdrehen zum schicken Prinzen wandeln kann sowie einer huebsch eigenwilligen Prinzessin, die sich nach einigem Hin- und Her endlich fuer "ihren" Froschkoenig entscheidet. Vor den Augen des Publikums entstehen auf zauberhafte Weise die jeweiligen Szenenbilder. Ueberraschende Effekte und die spannende Kombination von Schauspiel, Erzaehltheater und Figurenanimation sorgen fuer ein Theatererlebnis, welches Kindern und Erwachsenen gleichermassen Vergnuegen bereitet.

 

Das MAeRCHEN-FEST laedt Theaterfreunde aller Altersgruppen ein: die erwachsenen Kenner und Freaks, Kindergruppen aus Schulen, Horten und Kindertagesstaetten zu den zahlreichen interessanten Angeboten in den verschiedensten Spielstaetten in Leipzig, Belgershain, Borna, Eilenburg, Grimma, Koethen, Markkleeberg, Stassfurt und Taucha, darunter speziell auch Familien mit Alt und Jung zu den Nachmittags- und Wochenendangeboten im Rahmen der beliebten Veranstaltungsreihe "Gohliser Familien-Theater-Nachmittag" in Leipzig, zu den Theaternachmittagen im Schloss Belgershain und in Borna sowie zum den Familienvorstellungen in Koethen und Stassfurt.

 

MAeRCHEN-FEST 2016

25. Festival fuer Figuren-, Objekt- und Anderes Theater

25 Jahre Theater im Globus

Leipzig, Belgershain, Borna, Eilenburg, Grimma, Koethen, Markkleeberg, Stassfurt, Taucha ...

- Programm-Auswahl der oeffentlichen Vorstellungen -

(das komplette Programm: www.theatreart.de)

 

Di, 04.10.16, 10:00 / Herbst-Ferien-Theater

Haensel und Gretel

Marionettentheater fuer Zuschauer ab 5 und Erwachsene

Leipziger Stadtbibliothek / Huldreich-Gross-Raum, Wilhelm-Leuschner-Platz 10

 

Do, 06.10.16, 10:00 / Herbst-Ferien-Theater

Der Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Igel

(The race between the hare and the hedgehog / La carrera entre las liebres y el erizo)

Rasantes Figurentheater fuer Kinder und Erwachsene

Jugendkulturwerkstatt Leipzig, Riebeckstr. 51 a

 

Do, 06.10.16, 16:00 / Herbst-Ferien- und Familien-Theater

Der Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Igel

(The race between the hare and the hedgehog / La carrera entre las liebres y el erizo)

Rasantes Figurentheater fuer Kinder und Erwachsene

Stadtkulturhaus Borna, Sachsenalle 47

 

Fr, 07.10.16, 10:00 / Herbst-Ferien-Theater

Rotkaeppchen oder die ungewoehnliche Zwischenmahlzeit

(Little Red Riding Hood / Caperucita Roja)

Spannendes Handfigurenspiel mit zwei virtuosen Puppenspielerinnen fuer Zuschauer ab 4 oder 5 aufwaerts und Erwachsene

Komm-Haus, Leipzig-Gruenau, Selliner Str. 17

 

Fr, 07.10.16, 16:00 / Gohliser-Familien-Theater-Nachmittag

Rotkaeppchen oder die ungewoehnliche Zwischenmahlzeit

(Little Red Riding Hood / Caperucita Roja)

Spannendes Handfigurenspiel mit zwei virtuosen Puppenspielerinnen fuer Gross und Klein

Friedenskirche Leipzig-Gohlis, Kirchplatz

 

So, 09.10.16, 10:30

Froschkoenig

(The frog king / El Rey Rana)

Sympathisches Figurenschauspiel fuer Gross und Klein

Salzlandtheater Stassfurt, Traenenthal 6

 

So, 09.10.16, 16:00 / Gohliser-Familien-Theater-Nachmittag

Rotkaeppchen oder die ungewoehnliche Zwischenmahlzeit

(Little Red Riding Hood / Caperucita Roja)

Spannendes Handfigurenspiel mit zwei virtuosen Puppenspielerinnen fuer Gross und Klein

Friedenskirche Leipzig-Gohlis, Kirchplatz

 

Mo, 10.10.16, 10:00 / Herbst-Ferien-Theater

Froschkoenig

(The frog king / El Rey Rana)

Sympathisches Figurenschauspiel fuer Gross und Klein

Leipziger Stadtbibliothek / Huldreich-Gross-Raum, Wilhelm-Leuschner-Platz 10

 

Di, 11.10.16, 10:00 / Herbst-Ferien-Theater

Rapunzel

Figurenschauspiel mit viel Musik fuer Gross und Klein

Buergerhaus Eilenburg, Franz-Mehring-Str. 23

 

Mi, 12.10.16, 10:00 / Herbst-Ferien-Theater

Rotkaeppchen oder die ungewoehnliche Zwischenmahlzeit

(Little Red Riding Hood / Caperucita Roja)

Spannendes Handfigurenspiel mit zwei virtuosen Puppenspielerinnen fuer Zuschauer ab 4 oder 5 aufwaerts und Erwachsene

Altes Rathaus Grimma, Markt

 

Do, 13.10.16, 10:00 / Herbst-Ferien-Theater

Der Wettlauf zwischen dem Hasen und dem Igel

(The race between the hare and the hedgehog / La carrera entre las liebres y el erizo)

Rasantes Figurentheater fuer Kinder und Erwachsene

Bibliothek Leipzig-Gohlis, Georg-Schumann-Str. 105

 

So, 16.10.16, 16:00 / Familien-Theater

Rapunzel

Figurenschauspiel mit viel Musik fuer Gross und Klein

Schloss Belgershain, Schlossstr. 1

 

So, 06.11.16, 11:00 / Familien-Theater

Rapunzel

Figurenschauspiel mit viel Musik fuer Gross und Klein

Schloss Koethen, Anna-Magdalena-Bach-Saal, Schlossplatz

 

An weiteren Spielorten finden geschlossene Veranstaltungen statt.

 

---

Ticket-Hotline: 0341-23880189, mail@theatreart.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 35 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑