Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Mainfranken Theater Würzburg: Kinder- und Jugendtheatertag 2010 „ANARCHIC PLAYGROUND“Mainfranken Theater Würzburg: Kinder- und Jugendtheatertag 2010 „ANARCHIC...Mainfranken Theater...

Mainfranken Theater Würzburg: Kinder- und Jugendtheatertag 2010 „ANARCHIC PLAYGROUND“

28. November 2010, ab 12.00 Uhr, im gesamten Haus des Mainfranken Theaters

 

„Anarchie und kreatives Chaos“ lautet das gewagte Motto des zweiten Kinder- und Jugendtheatertages. Theater lebt von Fantasie, Freiheit und Mut.

So bietet das Mainfranken Theater Würzburg von 12 Uhr bis 22 Uhr ein spannendes Programm im Rahmen dessen alle Kinder und Jugendlichen ihren Fantasien und Träumen freien Lauf lassen und Spaß haben können.

 

Im Anschluss an die Eröffnung des Kinder- und Jugendtheatertages um 13.45 Uhr durch Oberbürgermeister Georg Rosenthal und Intendant Hermann Schneider, dirigieren Kinder das Philharmonische Orchester Würzburg. Das Projekt „Kannste reden, kannste mitreden“ lädt zum öffentlichen Statement ein und in einer Poetry Show präsentieren junge Poeten zwischen 9 und 19 Jahren ihre selbstverfassten Texte. Jeder, der Texte und Gedichte geschrieben hat, ist herzlich eingeladen mitzumachen. Unter dem Motto „Skate and Shake“ werden Skateboard-Bretter gezeigt, die von 20 Künstlern aus sechs Nationen gestaltet und umgearbeitet worden sind.

 

Wer dann auch mal auf einem Skateboard stehen möchte, der kann sich im Skatepark in der Oeggstraße austoben. Der Euphorion Jugendclub zeigt die erste Folge der neuen Theater-Soap „Filmriss“ und die „Kaktussen“ bieten eine fetzige Improshow. Infostände laden dazu ein, sich über innovative regionale Kinder- und Jugendprojekte zu informieren. Wenn dann noch Pippi Langstrumpf das Haus erobert, wird das Theater ganz Kopf stehen.

 

In Kooperation mit dem Jugendkulturhaus Cairo und der ehrenamtlich arbeitenden Veranstaltergruppe xyeahx findet zum Abschluss des Kinder- und Jugendtheatertages ein Konzert der besonderen Art statt: Sowohl Publikum als auch Band befinden sich auf der Hauptbühne im Großen Haus. Die amerikanische Band CHROMATICS spielt eine Mischung aus Elektro, Synthpop, Italodisco, Krautrock und Ambient.

 

Programm

 

GROSSES HAUS

 

15 Uhr:, Premiere: Pippi Langstrumpf

Im Anschluss: Autogrammstunde an den Infoständen im Unteren Foyer

 

21 Uhr: Konzert auf der Bühne: Chromatics

(Portland, Oregon; USA)

Präsentiert von „xyeahx“ in Kooperation mit dem Jugendkulturhaus Cairo

 

KAMMERSPIELE

 

12 Uhr: Das alte Haus

Geschichten aus dem Märchenklassiker von Wilhelm Matthießen

Mit: Rainer Appel und Thomas Lampert (Klarinette)

 

13 Uhr: Ohren auf!

Orchestermusiker erzählen vom Zauber der Instrumente.

Mit: Christian Jackel (Fagott)

 

16.30 Uhr: Euphorion: „Filmriss“

Theatraler film noir von Lilith Jordan, erste Folge: „murder in my mind“

 

18 Uhr: Poetry Show

Mit: Slampoeten aus Würzburg und Umgebung

Slammaster: Klaus Müller-Beck

 

19.30 Uhr: Improtheater mit den „Kaktussen“

 

OBERES FOYER MITTE

 

12 Uhr: Begrüßungslieder

Klinikclowns Würzburg „Lachtränen e.V.“

 

13 Uhr: „Speakers Corner

 

13.45 Uhr: Grußwort zur Eröffnung

Mit: Oberbürgermeister Georg Rosenthal und Intendant Hermann Schneider

anschließend: „Kinder dirigieren das Philharmonische Orchester Würzburg“

Ausschnitte aus W. A. Mozarts „Eine kleine Nachtmusik“

Mit: Enrico Calesso

 

OBERES FOYER RECHTS

 

Ab 12 Uhr: Villa Kunterbunt: Kinderanimation zu Pippi Langstrumpf

 

UNTERES FOYER

 

Ab 12 Uhr: Die Sing- und Musikschule Würzburg stellt sich mit verschiedenen Instrumentalensembles vor (Bläser, Streicher und Zupfinstrumente)

 

FÜHRUNGEN HINTER DIE KULISSEN

Märchen- und Theaterparcour für Kinder

Teilnahmekärtchen gibt es am Stand der Theaterkasse, Treffpunkt ist jeweils zehn Minuten vorher am Stand der Theaterkasse im Oberen Foyer.

 

Mit: Robin Bohn, Maria Brendel, Christina Motsch und Christian Taubenheim und den Theaterführern Cornelia Boese und Julian Menninger

12.30 1. Führung hinter die Kulissen

13.00 2. Führung hinter die Kulissen

13.30 3. Führung hinter die Kulissen

14.00 4. Führung hinter die Kulissen

 

PROBEBÜHNE 1

 

18 Uhr: „Erste Stunde“

Klassenzimmerstück von Jörg Menke-Peitzmeyer

 

Mit: Robin Bohn

Eintrittskarten sind zum Preis von 5,– Euro am Stand der Theaterkasse erhältlich,

Treffpunkt ist zehn Minuten vorher am Stand der Theaterkasse im Oberen Foyer.

 

OEGGSTRASSE

 

Ab 13 Uhr: Skatepark mit mehreren Stationen,

präsentiert vom Skate & Snowboardshop „Blow Out

 

WORKSHOPS

 

Teilnahmekärtchen gibt es am Stand der Theaterkasse,

Treffpunkt ist jeweils zehn Minuten vorher am Stand der Theaterkasse im Oberen Foyer.

 

12 Uhr Theaterspiele für Kinder ab sechs Jahre

Mit: Daniela Scheuren

12 Uhr Workshop für junge Maskenbildner

 

13 Uhr Mitmachtraining „Kinder dirigieren“

im Anschluss Aufführung im Oberen Foyer

Mit: Enrico Calesso

 

13 Uhr Kinder-Schauspieltraining

Mit: Bernhard Stengele

Bitte bequeme Kleidung mitbringen

 

13.30 Uhr Zeitgenössischer Tanz für Jugendliche

Mit: Manuel Wahlen und Ako Nakanome

Bitte bequeme Kleidung mitbringen

 

14 Uhr Kreatives Schreiben

für Jugendliche ab 14 Jahren

Mit: Mona Becker

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 20 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑