Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Marilyn - Das Musical" gastiert im Schauspielhaus hamburg "Marilyn - Das Musical" gastiert im Schauspielhaus hamburg "Marilyn - Das Musical"...

"Marilyn - Das Musical" gastiert im Schauspielhaus hamburg

Ab dem 12. Juli gehört das Schauspielhaus Marilyn Monroe: Marilyn - Das Musical gastiert bis zum 29.7. im Großen Haus. Die in vielen internationalen Musicals gefeierte Anna Montanaro - standing ovations am Broadway in "Chicago" - singt und spielt die Marilyn.

Die Idee, Marilyns Hollywood auf die Bühne zu bringen, wurde in München geboren. Ein Team um Florian Zwipf-Zaharia, mit Andreas Backöfer und Andreas Zwipf, entwickelte nach umfangreichem Studium von Biographien, Filmen und Artikeln ein Treatment für ein unterhaltsames und gleichermaßen anspruchsvolles Marilyn-Monroe-Musical. Der TV-Autor Georg Büttel lieferte einen Entwurf, der den hohen Ansprüchen der Beteiligten gerecht wurde.

 

Für die Inszenierung wurde der im Musiktheater äußerst erfolgreiche Matthias Davids gewonnen, als Choreographin Melissa King, das Bühnenbild entwarf der international renommierte Ausstatter Heinz Hauser, die Kostüme gestaltete Zwinki Jeanné.

 

Originalwerke von Irving Berlin, Cole Porter und anderen bestimmen das Stück. Das Arrangement und die musikalische Leitung der Tournée übernahm der Broadway-Erfahrene Steven Gross. Die Szenenfolge und die Dialoge wurden von Georg Büttel und dem Schriftsteller Michael Klaus verfasst, Bühnen- und Fernsehautor sowie Vizepräsident des PEN-Club Deutschland.

 

In der Musicalstory der Hollywood-Göttin sind all ihre weltberühmten Songs enthalten: "Diamonds Are Girl's Best Friend", "I Wanna Be Loved By You" und weitere Hits.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑