Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Mark Zurmühle wird 2017 Schauspieldirektor am Theater Konstanz.Mark Zurmühle wird 2017 Schauspieldirektor am Theater Konstanz.Mark Zurmühle wird 2017...

Mark Zurmühle wird 2017 Schauspieldirektor am Theater Konstanz.

Der Oldenburger Regisseur Ingo Putz wird Leiter des Jungen Theaters. ----

Ab der Spielzeit 2017/2018 wird Regisseur Mark Zurmühle die Position des Schauspieldirektors am Theater Konstanz übernehmen. Johanna Wehner wird weiterhin mit dem Konstanzer Ensemble zusammen arbeiten.

 

 

Bis 1984 arbeitete Zurmühle als Schauspieler an den Münchner Kammerspielen, dem Schiller-Theater Berlin und am Schauspielhaus in Zürich. Er war Schauspieldirektor am Theater Basel, Hausregisseur am Nationaltheater Mannheim und am Staatstheater Hannover. Fünfzehn Jahre lang leitete er das Deutsche Theater in Göttingen, inszenierte u.a. am Maxim-Gorki-Theater Berlin, am Thalia Theater Hamburg und am Schauspiel Frankfurt. In Konstanz inszenierte er jüngst „Medea“ und erwarb sich damit großen Zuspruch bei Publikum und Presse.

 

Mit Ingo Putz wird bereits im Frühjahr 2017 die Leitung des Jungen Theaters von einem Regisseur übernommen. Er folgt Sarah Wiederhold, die an das Junge Staatstheater Berlin wechselt. Ingo Putz war bereits während seines Studiums als Schauspieler, Regisseur und Musiker unterwegs. Seit 2007 inszeniert er auch fürs junge Publikum und wurde von „Theater heute“ als bester Nachwuchsregisseur gekürt. 2014 folgte der Rolf-Mares-Preis.

 

„Mit Wehner, Zurmühle und Putz wollen wir an einem Theater mit 24 Spielern Regiehandschriften etablieren, die die Spielfreude des herausragenden Ensembles ins Zentrum setzen und mit einer Formsprache Erzählformen des 21. Jahrhunderts erkunden“, erklärte Intendant Christoph Nix.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑