Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Mehr als 800 Mitwirkende bei „Sing together“: Schul- und Jugendchöre singen mit Profis im Opernhaus Düsseldorf Mehr als 800 Mitwirkende bei „Sing together“: Schul- und Jugendchöre singen...Mehr als 800 Mitwirkende...

Mehr als 800 Mitwirkende bei „Sing together“: Schul- und Jugendchöre singen mit Profis im Opernhaus Düsseldorf

„Sing together“: 740 junge Menschen aus 14 Schul- und Jugendchören sind dem Aufruf der Jungen Oper am Rhein gefolgt und geben am Dienstag, 19. April 2016, um 18.00 Uhr ein gemeinsames Konzert im Opernhaus Düsseldorf.

Das von der Education-Abteilung der Deutschen Oper am Rhein entworfene Programm reicht von Opernchören aus Bizets „Carmen“ und Lortzings „Zar und Zimmermann“ über eine Kantate von Johann Sebastian Bach bis zu bekannten Pop- und Musical-Songs, etwa aus dem „König der Löwen“.

 

Malte Arkona, der bekannte Fernsehmoderator und Pate der Jungen Oper am Rhein, führt durch das Konzert, an dem neben den jungen Amateuren auch Profis der Deutschen Oper am Rhein mitwirken.

 

Das von Anna-Mareike Vohn entwickelte Projekt „Sing together“ richtet sich an weiterführende Schulen und strahlt weit über Düsseldorf hinaus. Die Chöre des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums, des Görres- und des Humboldt- Gymnasiums aus Düssel­dorf begegnen Schülerinnen und Schülern aus Rheinberg, Vallendar, Wesel und Xanten sowie dem Düsseldorfer Jungen- und Mädchenchor, der Akademie für Chor und Musiktheater und dem Chor der Clara-Schumann-Musik­schule aus Düsseldorf. Das vielseitige Programm haben die Ensembles selbständig mit ihren Chorleitern einstudiert. Die drei erstange­meldeten Chöre wurden dabei von drei Mitgliedern des Opernchores als Paten begleitet. Bei gemeinsamen Proben konnten sich die jungen Nachwuchssänger vieles von den Profis abschauen und aus erster Hand erfahren, wie es ist, in einem Opernchor zu singen.

 

„Sing together“ startet am Dienstag, 19. April, um 18.00 Uhr mit einem gemeinsamen Einsingen im Opernhaus. Man darf auf den Rund-Um-Klang gespannt sein, den die im Parkett und im ersten Rang platzierten Sängerinnen und Sänger unter der Leitung von Opernchordirektor Gerhard Michalski und der Leiterin des Kinderchors am Rhein Sabina López Miguez im Opernhaus erzeugen. Auf der Bühne ist die Deutsche Oper am Rhein mit der Sopranistin Anna Tsartsidze und dem Bariton Torben Jürgens, ihrem Opernchor und dem Kinderchor am Rhein vertreten. Alle Sängerinnen und Sänger werden vom trio crossOper oder von Jesse Wong am Flügel begleitet. Durch das Programm führt der bekannte KiKA-Moderator, Schauspieler und Musik­vermittler Malte Arkona, der als Pate der Jungen Oper am Rhein bei „Sing together“ und „Der Opernbau­kasten“ mitwirkt.

 

Das Konzert am 19. April 2016 ist ausverkauft. Ab sofort können sich Schul- und Jugendchöre per E-Mail an schule@operamrhein.de zum zweiten „Sing together“ am 30. Juni 2017 im Theater Duisburg anmelden.

 

Foto: Malte Arkona, der Pate der Jungen Oper am Rhein, moderiert „Sing together“ im Opernhaus Düsseldorf.

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 13 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑