Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
“Metamorphosen [Verwandlungen]”, Antike-Projekt im Anhaltischen Theater Dessau“Metamorphosen [Verwandlungen]”, Antike-Projekt im Anhaltischen Theater Dessau“Metamorphosen...

“Metamorphosen [Verwandlungen]”, Antike-Projekt im Anhaltischen Theater Dessau

Premiere 24.06.2011 um 19.00 Uhr im und um das Alte Theater. -----

 

3 Spielstätten - 3 Inszenierungen - 3 junge Regieteams – 1 Theaterspektakel.

Ödipus-Medea-Odysseus. Drei der faszinierendsten Gestalten des antiken Mythos bringen an einem Abend das Alte Theater in außergewöhnliche Bewegung.

 

 

Im Halbrund eines Amphitheaters nimmt auf dem Vorplatz alles seinen Anfang. Es geht um Politik, Macht und Wahrheit. Ödipus, der Machtmensch, der Politiker, der Vatermörder und Ehemann seiner eigenen Mutter, sucht um den Preis des eigenen Untergangs die Wahrheit. In der Studiobühne treffen wir auf die Barbarin aus Kolchis, Medea, die ihre Heimat verließ, den Vater betrog, den Bruder tötete, die half das „Goldene Fließ“ zu stehlen und alles aus Liebe zu Jason. Und nun steht sie fremd in der Fremde, von allen gehasst, von ihrem Mann betrogen und will noch immer nicht „vernünftig“ sein. Zum Abschluss lädt frei nach Homer eine wahre Odyssee ins Foyer und an Bord eines Kreuzfahrtschiffes nach Ithaka. METAMORPHOSEN [VERWANDLUNGEN] lädt das Publikum zu einem Fest, einem Spektakel ein. Antike begegnet unserer Gegenwart, wandelt sich und verwandelt das Gestern ins Heute, denn: „Das einzig Bleibende in unserer Welt ist die Veränderung!“

 

Ödipus Tyrann von Sophokles

In der Übertragung von Hölderlin / Vorplatz Altes Theater

Regie: Fabian Alder/Nick Hartnagel // Ausstattung: Silvia Maradea

Mit: Uwe Fischer, Stephan Korves, Boris Malré

 

Mamma Medea

von Tom Lanoye / Studio Altes Theater

Regie: Ulrike Müller // Bühne: Jan Lehmann // Kostüme: Katja Schröpfer

Mit: Katrin Nowak, Susanne Hessel, Christel Ortmann, Sebastian Müller-Stahl, Gerald Fiedler, Karl Thiele, Marvin Klöpel, Anton Möckel, Lukas Hildebrand

 

Ich und Du und ein Schiff dazu!

Eine Schlagerette an Bord frei nach Homers ODYSSEE / Foyer Altes Theater

Regie: Elsa Vortisch // Ausstattung: Nicole Bergmann

Musikalische Leitung: Dorothee Dietz/Boris Cepeda

Mit: Sarah Davidovic, Katja Sieder, Jan Kersjes, Thorsten Köhler, Patrick Rupar

 

Dramaturgie: Sabeth Braun / Holger Kuhla / Holger Teschke

 

In Kooperation mit der Hochschule für Schauspielkunst “Ernst Busch“ Berlin

 

Weitere Vorstellungen: 25.06.11 / 30.06.11 / 02.07.11 / 03.07.11 / 26.08.11 / 27.08.11 / 28.08.11

 

Tickets und Informationen unter: Tel: 0340 2511 333 und www.anhaltisches-theater.de oder an unseren Theaterkassen sowie an allen ReserviX Vorverkaufsstellen.

 

_____________________________

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑