Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Métamorphoses 4/9" - Sasha Waltz & Guests und Solistenensemble Kaleidoskop - RADIALSYSTEM V in Berlin"Métamorphoses 4/9" - Sasha Waltz & Guests und Solistenensemble Kaleidoskop -..."Métamorphoses 4/9" -...

"Métamorphoses 4/9" - Sasha Waltz & Guests und Solistenensemble Kaleidoskop - RADIALSYSTEM V in Berlin

FR 19. November 20 Uhr Uraufführung

SA 20. November 19 Uhr, SO 21. November 20 Uhr

 

Sasha Waltz & Guests und das junge Berliner Solistenensemble Kaleidoskop verbindet eine intensive künstlerische Zusammenarbeit.

2009 erkundeten die beiden Hausensembles des RADIALSYSTEM V im Rahmen der Projektreihe "Dialoge" von Sasha Waltz gemeinsam die Räume des Neuen Museums in Berlin von David Chipperfield und begeisterten Tausende von Zuschauern. In "Métamorphoses" entfalten sich in sich geschlossene musikalisch-choreographische Elemente aus der gemeinsamen Zusammenarbeit im Dialog mit der Architektur des Neuen Museums und zeitgenössischer Musik im RADIALSYSTEM V in neuer Dimension. 30 Tänzer und Musiker begegnen dem Publikum zu Kompositionen von Georg Friedrich Haas, Ruth Wiesenfeld, György Ligeti, Iannis Xenakis und anderen.

 

Regie und Choreographie Sasha Waltz

Kostüme Bernd Skodzig

Maske Kati Heimann und Urte Kusserow

Dramaturgie Jochen Sandig und Yoreme Waltz

Tanz und Choreographie Davide Camplani, Maria Marta Colusi, Edivaldo Ernesto, Delphine Gaborit, Gabriel Galindez Cruz, Mamajeang Kim, Florencia Lamarca, Sergiu Matis, Sasa Queliz, Zaratiana Randrianantenaina, Orlando Rodriguez, Mata Sakka, Yael Schnell, Xuan Shi, Shang-Chi Sun, Niannian Zhou, Liza Alpizar Aguilar und Renate Graziadei

Musik Solistenensemble Kaleidoskop

Dirigent Tammin J. Lee

Schlagzeug Robyn Schulkowsky

 

Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests. Made in RADIALSYSTEM V®. Unterstützt von der RADIAL STIFTUNG.

Sasha Waltz & Guests wird gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑