Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"Métamorphoses 4/9" - Sasha Waltz & Guests und Solistenensemble Kaleidoskop - RADIALSYSTEM V in Berlin"Métamorphoses 4/9" - Sasha Waltz & Guests und Solistenensemble Kaleidoskop -..."Métamorphoses 4/9" -...

"Métamorphoses 4/9" - Sasha Waltz & Guests und Solistenensemble Kaleidoskop - RADIALSYSTEM V in Berlin

FR 19. November 20 Uhr Uraufführung

SA 20. November 19 Uhr, SO 21. November 20 Uhr

 

Sasha Waltz & Guests und das junge Berliner Solistenensemble Kaleidoskop verbindet eine intensive künstlerische Zusammenarbeit.

2009 erkundeten die beiden Hausensembles des RADIALSYSTEM V im Rahmen der Projektreihe "Dialoge" von Sasha Waltz gemeinsam die Räume des Neuen Museums in Berlin von David Chipperfield und begeisterten Tausende von Zuschauern. In "Métamorphoses" entfalten sich in sich geschlossene musikalisch-choreographische Elemente aus der gemeinsamen Zusammenarbeit im Dialog mit der Architektur des Neuen Museums und zeitgenössischer Musik im RADIALSYSTEM V in neuer Dimension. 30 Tänzer und Musiker begegnen dem Publikum zu Kompositionen von Georg Friedrich Haas, Ruth Wiesenfeld, György Ligeti, Iannis Xenakis und anderen.

 

Regie und Choreographie Sasha Waltz

Kostüme Bernd Skodzig

Maske Kati Heimann und Urte Kusserow

Dramaturgie Jochen Sandig und Yoreme Waltz

Tanz und Choreographie Davide Camplani, Maria Marta Colusi, Edivaldo Ernesto, Delphine Gaborit, Gabriel Galindez Cruz, Mamajeang Kim, Florencia Lamarca, Sergiu Matis, Sasa Queliz, Zaratiana Randrianantenaina, Orlando Rodriguez, Mata Sakka, Yael Schnell, Xuan Shi, Shang-Chi Sun, Niannian Zhou, Liza Alpizar Aguilar und Renate Graziadei

Musik Solistenensemble Kaleidoskop

Dirigent Tammin J. Lee

Schlagzeug Robyn Schulkowsky

 

Eine Produktion von Sasha Waltz & Guests. Made in RADIALSYSTEM V®. Unterstützt von der RADIAL STIFTUNG.

Sasha Waltz & Guests wird gefördert aus Mitteln des Hauptstadtkulturfonds.

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 7 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑