Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
MOBIL von Sergi Belbel in BremenMOBIL von Sergi Belbel in BremenMOBIL von Sergi Belbel...

MOBIL von Sergi Belbel in Bremen

Premiere Sonntag, 4. März, 20.30 Uhr im Brauhauskeller.

 

Mobil sind sie alle. Sie sind unterwegs, reisen und vor allem telefonieren sie mobil: Clàudia und ihr Sohn Jan, Sara und ihre Tochter Rosa sind wahre Meister darin.

 

 

Wo sie stehen und gehen rechnen sie mit Verwandten ab, führen Beziehungsgespräche, diskutieren über Wohnungskäufe, über den Vorteil neuester Handymodelle oder über den Sinn der Suche nach der großen Liebe. Da bricht eine Katastrophe herein, Nachrichten überkreuzen und Anrufe verpassen sich, neue Verbindungen entstehen, alte werden aufgegeben und ein Hotel wird zum Schauplatz unerwarteter Begegnungen, komischer Verwechslungen und ehrlicher Aussprachen – schließlich braucht man, wenn man sich gegenübersteht, das Handy nicht mehr.

 
Der katalanische Dramatiker Sergi Belbel, 1963 in Barcelona geboren, zählt zu den wichtigsten spanischen Autoren der Gegenwart.

Regie führt bei MobilHenrike Vahrmeyer, die am Bremer Theater bereits den Fußball(lieder)abend Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und Sch… Liebe! - Eine musikalische Herzattacke mit Dirk Audehm in Szene setzte.

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑