Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
move@school – Schüler machen Theater in Wiesbadenmove@school – Schüler machen Theater in Wiesbadenmove@school – Schüler...

move@school – Schüler machen Theater in Wiesbaden

Bühne frei für großen Galaabend.

Mittwoch, den 01. November 2006, 19.30 Uhr im Großen Haus des Staatstheaters.

Nun ist es endlich soweit: Nach monatelangen Proben steht der große Galaabend für alle 300 beteiligten Kinder des einzigartigen Schülerprojektes move@school kurz bevor.

Die Schüler zehn verschiedener Schulen haben unter professioneller Anleitung

des Hessischen Staatsorchesters, des Balletts, des Jugendreferats, der

musik-theater-werkstatt und der Musikhochschule in Frankfurt eine

Inszenierung entwickelt, in der eigene Choreographien, Kompositionen und

eigener schauspielerischer Einsatz gefragt waren.

 

Ravels Ballettsuite Ma Mere l’Oye von 1911 sowie die bekannten Märchen Der

Däumling, Dornröschen, Laideronnette, Kaiserin der Pagoden, Die Schöne und

das Biest sowie Der Feengarten liefern den Rahmen für die Inszenierung der

Schüler, die an diesem Abend von Generalmusikdirektor Marc Piollet und

seinem Hessischen Staatsorchester begleitet werden.

 

Diese Veranstaltung wird freundlicherweise unterstützt von der

Strecker-Stiftung, dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst,

dem Hessischen Kultusministerium, der Wiesbadener Stiftung, der fraport AG,

der IHK und der R+V Versicherung.

 

Kartenvorverkauf 0611. 132 325

www.staatstheater-wiesbaden.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑