Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musical "My Fair Lady" feiert Premiere im Volkstheater RostockMusical "My Fair Lady" feiert Premiere im Volkstheater RostockMusical "My Fair Lady"...

Musical "My Fair Lady" feiert Premiere im Volkstheater Rostock

15. Mai 2010, 19:30 Uhr, Großes Haus

 

Ein kalter Märzabend vor der Londoner Oper. Es regnet. In finsterstem Gossen-Dialekt versucht das Blumenmädchen Eliza Doolittle, den Theaterbesuchern Veilchen zu verkaufen.

Henry Higgins, ein verschrobener Professor für Phonetik erklärt dem Amateur-Sprachforscher Oberst Pickering, er könne aus dieser Schlampe innerhalb weniger Monate eine Herzogin machen oder sogar eine Verkäuferin in einem Blumenladen – allein durch sprachliches Training. Pickering hält das für unmöglich. Eliza nicht. So steht das schmutzige Gör am nächsten Tag auf Higgins’ sauberem Teppich und verlangt den angeblich versprochenen Sprachunterricht. Vom Oberst überredet, willigt Higgins schließlich in das abenteuerliche Experiment ein. Keiner der drei Beteiligten ahnt, worauf er sich da einlässt…

 

Bis zu seinem Tod 1950 hat George Bernard Shaw eine Vertonung seiner Komödie »Pygma-lion« kategorisch abgelehnt. Das Stück besitze seine eigene sprachlich Musik. Glücklicher-weise teilten seine Erben diese Ansicht nicht, und so konnten Lerner und Loewe ein Musical von unübertroffenem Charme schaffen, in dem ein Hit den anderen jagt und dessen triumphaler Siegeszug um die Welt auch nach über 50 Jahren nicht enden will.

 

Musik von Frederick Loewe

Buch von Alan Jay Lerner nach »Pygmalion« von George Bernard Shaw

Deutsch von Robert Gilbert

 

Musikalische Leitung: Manfred Hermann Lehner/ Inszenierung: Babette Bartz/ Bühnenbild: Falk von Wangelin/ Kostüm: Ulrike Schlafmann/ Choreinstudierung: Ronald Monem/ Choreographie: Bronislav Roznos

 

Darsteller: Katharina Schutza, Björn Ole Blunck, Olaf Lemme, Gabriele Schwabe, Rosita Mewis, Franz Mewis, Titus Paspirgilis, Michael Scarcelle, Franz Frickel, Regina Kölzow, Any Lima, Akane Matsui, Andreas Seeger, Johannes Finsterbusch, Hee Wook Kim / Kerry Kelly, Matthias Noack / Werner Kulig, Nils Pille / Günter Berdermann, Antje Luckstein, Hubert Barthauer, Maria Teresa Gon-zalez, Christian Lang

Opernchor des Volkstheaters

Norddeutsche Philharmonie Rostock

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

"Krabat", Ballett nach einem Buch von Otfried Preußler von Demis Volpi in der Deutschen Oper am Rhein

Das 2013 in Stuttgart uraufgeführte Handlungsballett „Krabat“ nach dem beliebten Roman von Ottfried Preußler, in dem er eine sorbische Sage verarbeitet, hatte jetzt an der Deutschen Oper am Rhein…

Von: Dagmar Kurtz

Rocky Horror Picture Show trifft auf Homer

Heftiges Klopfen an der Tür. Es ist nicht der verstorbene Komtur, sondern ein junges Paar, das Einlass begehrt. In ihrer Inszenierung des „Don Giovanni“ für die Deutschen Oper am Rhein“ nutzt Karoline…

Von: Dagmar Kurtz

Der schöne Schein

Täuschungen über Täuschungen, Doppelmoral und Betrug. In der Operette „Die Fledermaus“ macht jeder jedem etwas vor, allein die schwungvolle Musik mit Wiener Walzerseligkeit täuscht darüber hinweg und…

Von: Dagmar Kurtz

„Vástádus eana/The answer is land“ von Elle Sofe Sara im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Hoch im Norden Europas lebt das indigene Volk der Samen. Mit ihrer Lebensart beschäftigt sich Elle Sofe Sara in ihrem Stück „Vástádus eana/The answer is land“ jenseits folkloristischer Attitude. So…

Von: Dagmar Kurtz

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑