Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musikalisch-theatrales Double Feature im Schauspiel Essen: Eric Bogosians „Pounding Nails in the Floor with my Forehead“ und die Tom Waits-Coverband „Waits 4 Devil“ Musikalisch-theatrales Double Feature im Schauspiel Essen: Eric Bogosians...Musikalisch-theatrales...

Musikalisch-theatrales Double Feature im Schauspiel Essen: Eric Bogosians „Pounding Nails in the Floor with my Forehead“ und die Tom Waits-Coverband „Waits 4 Devil“

Zu einem ganz besonderen musikalisch-theatralen Abend lädt das Schauspiel Essen am Freitag, dem 14. Januar 2011 in die Heldenbar des Grillo-Theaters ein:

Ab 20 Uhr gibt es zunächst eine Vorstellung des Solos „Pounding Nails in the Floor with my Forehead“ von Eric Bogosian. In dieser Deutschsprachigen Erstaufführung lässt der Schauspieler Tom Gerber in kaleidoskopischen Rollenwechseln ein knappes Dutzend unbequemer Menschen zu Wort kommen. Bösartige Penner und abgestumpfte Geistliche,geschäftstüchtige Selbsthilfe-Gurus, überforderte und frustrierte Verbraucher, bornierte Spießer, Egozentriker oder einfach nur Zyniker – sie alle haben die Schnauze voll und wollen sich endlich einmal ungefiltert den ganzen Rotz von der Seele schimpfen. Das ist hart, oft böse, aber auch unglaublich unterhaltsam und witzig, denn Autor Bogosian, mehrfach ausgezeichneter US-Dramatiker und Comedian, entlarvt in dieser quasi Stand-up-Comedy mit großer Lust, heißer Wut und tiefschwarzem Humor die Gleich¬gültigkeit und die gedankenlose Gier unserer neoliberalen Konsumgesellschaft.

 

Anschließend präsentiert an selber Stelle die Coverband „Waits 4 Devil“ die unverwechselbare Musik des amerikanischen Underdog und Straßenpoeten Tom Waits. Mit einer Stimme, die eher an einen bellenden Hund als ein menschliches Organ erinnert, eroberte Waits in den 1970er und 1980er Jahren die Bühnen in aller Welt. Seine Lieder fingen die Poesie der Straße ein und erzählten Geschichten von gefallenen Engeln, tanzenden Zwergen und den Versuchungen der Nacht. Diese nachtschwarze Poesie bringen die vier Bandmitglieder von „Waits 4 Devil“ seit mehreren Jahren einem Live-Publikum nahe. Holger Uthe, Ralf Siedhoff sowie die Brüder Tom und Michael Semper interpretieren die Waits-Songs auf kongeniale Weise, und wenn sie singen und spielen, wirkt das wie die Begleitmusik zum letzten Wochenende vor dem Untergang.

 

Eintritt: 20,- Euro

Vorverkauf: TicketCenter der Theater und Philharmonie Essen, Tel.: 0201/81 22-200, oder unter tickets@theater-essen.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑