Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musiktheater im Revier Gelsenkirchen: Eichbaum-Workshops für JugendlicheMusiktheater im Revier Gelsenkirchen: Eichbaum-Workshops für JugendlicheMusiktheater im Revier...

Musiktheater im Revier Gelsenkirchen: Eichbaum-Workshops für Jugendliche

ab 10. März 2009

 

Die Eichbaumoper, ein Projekt von raumlabor berlin mit dem Musiktheater im Revier Gelsenkirchen, Ringlokschuppen Mülheim und Schauspiel Essen, ist nicht nur eine neue Oper, die an der U18-Haltestelle Eichbaum entsteht und dort am 24. Juni 2009 ihre Uraufführung feiern wird, sie ist viel mehr:

in der Opernbauhütte an der Haltestelle finden Workshops statt, Musik, Partys und die Opernbaubar ist an jedem dritten Donnerstag im Monat offen. Es geht um den Ort Eichbaum und wie man ihn verändern kann. Es geht darum, aktiv zu werden und den Raum, in dem wir leben, zu gestalten. Das schaffen nicht nur die Künstler, Sänger und Musiker der Eich-baumoper, sondern alle, die mitmachen wollen.

 

Zwei neue Angebote richten sich besonders an Jugendliche: in Workshops gibt es die Mög-lichkeit, zum einen als Filmer, zum anderen als Journalist, die Gegend um Eichbaum zu erfor-schen und die Entstehung der Oper zu beobachten.

 

Die Journalistin Ulrike Seybold bietet ab dem 10. März einen Workshop an, in dem Jugendliche alles über das professionelle Schreiben, Recherchieren, Interviewen und Fotografieren lernen. Am Ende steht eine Zeitung, die vom Leben rund um Eichbaum berichtet und in Mülheim ver-teilt wird. Von der Redaktion bis zu Grafik und Layout gestalten die Jugendlichen die Zeitung selbst. Treffpunkt: dienstags von 16 bis 18 Uhr in der Opernbauhütte

 

Wer sich eher für die bewegten Bilder interessiert, ist ab dem 25. März 2009 bei der Video-AG von Miriam Michel richtig. Zusammen mit Sven Meurer gibt sie Jugendlichen einen Einblick in die Produktion von Dokumentarfilmen. Auch hier geht es darum, den Ort Eichbaum und das Entstehen der „Eichbaumoper“ zu erforschen, woraus ein professioneller Film entsteht, der die persönliche Handschrift der Jugendlichen trägt. Bis zum fertigen Film werden regelmäßig die produzierten Podcasts auf die Homepage der Eichbaumoper (www.eichbaumoper.de) gestellt. Treffpunkt: mittwochs von 16 bis 18 Uhr in der Opernbauhütte

 

Anmeldungen unter ags@eichbaumoper.de oder telefonisch bei Anna Koch, Ringlokschuppen Mülheim: 0208.9931672

 

Weitere Informationen unter www.eichbaumoper.de

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 10 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑