Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Musiktheater im Revier Gelsenkirchen: „Peter Grimes“ von Benjamin BrittenMusiktheater im Revier Gelsenkirchen: „Peter Grimes“ von Benjamin BrittenMusiktheater im Revier...

Musiktheater im Revier Gelsenkirchen: „Peter Grimes“ von Benjamin Britten

Premiere 24. Januar 2009 um 19.30 Uhr

 

Die Menschen eines Küstendorfes klagen den Fischer Peter Grimes an, dem Jungen, der ihm auf See helfen sollte, Gewalt angetan zu haben.

Peter Grimes ist von nun an gebrandmarkt. Seine Versuche, in einem Dickicht von Gerücht, Intrige und Neid sein ungebundenes Leben zu verwirklichen, enden in einer Menschenhatz auf ihn. Selbst jene, die ihm am nächsten stehen, die Lehrerin Ellen Orford und Kapitän Balstrode, wenden sich von ihm ab. Die öffentliche Meinung richtet einen Menschen systematisch zu Grunde, ohne sich die Hände schmutzig zu machen. In dem kleinen Städtchen wütet die Doppelmoral.

 

LIBRETTO VON MONTAGU SLATER

UA 1945

IN ENGLISCHER SPRACHE MIT DEUTSCHEN ÜBERTITELN

 

MUSIKALISCHE LEITUNG

RASMUS BAUMANN

INSZENIERUNG

ELISABETH STÖPPLER

AUSSTATTUNG

KATHRIN-SUSANN BROSE

CHOREINSTUDIERUNG

CHRISTIAN JEUB

DRAMATURGIE

ANNA MELCHER

 

PETER GRIMES

JAN VACIK

ELLEN ORFORD

MAJKEN BJERNO

RICHETTA MANAGER

KAPITÄN BALSTRODE

TOMAS MÖWES

AUNTIE

ANNA AGATHONOS

1. NICHTE

ELISE KAUFMAN

2. NICHTE

NORIKO OGAWA-YATAKE

BOLES

E. MARK MURPHY

WILLIAM SAETRE

SWALLOW

MICHAEL TEWS

MRS. SEDLEY

MARIE-HELEN JOËL

PASTOR ADAMS

E. MARK MURPHY

LARS RÜHL

NED KEANE

HYUN-SEUNG OH

PIOTR PROCHERA

HOBSON

JOACHIM G. MAASS

DONG-WON SEO

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 6 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑