Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Mutoto Chaud (DR Kongo): "Waldbrand/Mutoto Anasimama", Theater im Pumpenhaus MünsterMutoto Chaud (DR Kongo): "Waldbrand/Mutoto Anasimama", Theater im Pumpenhaus...Mutoto Chaud (DR Kongo):...

Mutoto Chaud (DR Kongo): "Waldbrand/Mutoto Anasimama", Theater im Pumpenhaus Münster

Premiere Mittwoch 1. Juni 2011, um 20 Uhr. -----

 

Heißes Kind. Das wäre wörtlich übersetzt der Name ihrer Gruppe: Mutoto Chaud. Und die Show klingt da auch schon an. Artisten, Tänzer, Spieler sind sie, die jungen Künstler aus Lubumbashi, der zweitgrößten Stadt des Kongo.

Naturtalente aus der Randlage, die ein soziales Projekt mit Vereinsbasis in Münster mit Gemeinschaftsgeist und Energie beleben. Jetzt startet Mutoto Chaud seine dritte Deutschlandtournee. Mit gleich zwei Stücken – zwischen schwer und schwebend.

 

Waldbrand, aus Improvisationen und Interviews entstanden, erzählt von Anna. Die ist seit Geburt HIV-positiv. Und weiß es nicht. Wird von den Eltern mit Medikamenten versorgt und soll jetzt endlich auch die bittere Pille der Wahrheit schlucken. Aber die kommt spät. Mutoto Anasimama dagegen – »Das Kind ist aufgestanden« – ist das neue Akrobatikprogramm der Gruppe. Eine Trommel-, Tanz- und Luftnummern-Show, befeuert vom Rhythmus des kongolesischen Brakka. Ein Kontrastprogramm? Eher der Blick in einen Alltag des komplexen Nebeneinanders. Von dem man bei uns nur Schwarzweiß im Kopf hat.

 

Regie Kanteng Tshiseng, Kasongo Monga, Richard Nawezi

Regieassistenz Alonda Migebe

Musik Mutoto Chaud

Künstlerischer Leiter Richard Nawezi

 

es spielen Kasongo Monga, Numbi Mongo, Ezekel Masandjj, Tshaka Lopito, Christelle Kafwimbi, Umba Kyamitala, Albert Ngongo, Numbi Kabange, Falone Mujinga, Irene Kampinda, Marcel Kasapi, Chérubin Ngoy, Ramazani Mushidi, Michel Kabumba, Ndola Umba

 

Produktion Mutoto

Koproduktion Theater im Pumpenhaus

Förderer Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW

gefördert mit Mitteln des Programms "Internationale Jugendarbeit" des Kinder und Jugendplans des Bundes, Kulturamt der Stadt Münster, Integrationsrat Stadt Münster, Internationales Zentrum der WWU "Die Brücke"

 

Donnerstag 2., Freitag 3. und Samstag 4. Juni, jeweils um 20 Uhr

Preis: 12,-/ erm. 7,- Euro

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 9 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑