Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"My Fair Lady", Musical von Frederick Loewe und Alan J. Lerner, Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin "My Fair Lady", Musical von Frederick Loewe und Alan J. Lerner,..."My Fair Lady", Musical...

"My Fair Lady", Musical von Frederick Loewe und Alan J. Lerner, Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Premiere Fr 11. Nov. 2016, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----

Die Sprache macht den Menschen, nicht die Herkunft! Davon ist Henry Higgins, Professor für Phonetik, überzeugt. Als er der Blumenverkäuferin Eliza Doolittle begegnet und ihren Gassenslang bemerkt, sieht er die Gelegenheit gekommen, seine Theorie unter Beweis zu stellen.

Higgins nimmt die Herausforderung an, das Mädchen durch Sprachübungen so umzukrempeln, dass sie in kürzester Frist in die feine Gesellschaft eingeführt werden kann. Eliza wittert die Chance für ein besseres Leben und zieht bei Higgins ein. Schon bald trägt der strapaziöse Unterricht erste Früchte. Am Ende gelingt das Experiment tatsächlich. Doch da will Eliza sich nicht länger mit der Rolle als Versuchsobjekt abfinden...

 

Vor sechzig Jahren kam MY FAIR LADY am Broadway in New York heraus und zählt seitdem zu den meistgespielten Musicals. Allein die erste Aufführungsserie erreichte fast dreitausend Vorstellungen. Und im deutschsprachigen Raum wurde durch das Erfolgsstück die Gattung Musical überhaupt erst populär. Seine bis heute andauernde Beliebtheit verdankt es den vielen eingängigen Melodien wie „Es grünt so grün“, „Ich hätt’ getanzt heut’ Nacht“ oder „Bringt mich pünktlich zum Altar“ – allesamt viel gesungene Evergreens.

 

Musikalische Leitung Gregor Rot

Inszenierung Toni Burkhardt

Bühnenbild Wolfgang Kurima Rauschning

Kostüme Anja Schulz-Hentrich

Choreinstudierung Ulrich Barthel / Helmut Sonne

Choreographie Jutta Ebnother

Dramaturgie Dr. Peter Larsen

 

Mit:

Henry Higgins Jochen Fahr

Eliza Doolittle Katrin Hübner

Alfred P. Doolittle Christoph Reiche

Oberst Pickering Christian Hees

Freddy Eynsford-Hill Matthias Koziorowski

Mrs. Higgins Elfie Schrodt

Mrs. Pearce Ks. Petra Nadvornik

Jamie André Schmidtke / Franz Sieveke

Harry Cornelius Lewenberg

1. Stubenmädchen Daniela Sieveke / Anne Ruth Kiefer

2. Stubenmädchen Kathrin Voß / Anne Ruth Kiefer

1. Obsthändler Tomoji Okita / Pongki Park

2. Obsthändler André Schmidtke / Franz Sieveke

3. Obsthändler Cornelius Lewenberg

4. Obsthändler Martin Scheil

George Martin Scheil

Mrs. Eynsford-Hill Undine Labahn / Martina Leder

Ein Mann aus Selsey André Schmidtke / Franz Sieveke

Ein Mann aus Hoxton Cornelius Lewenberg

Butler Reinhard Strey

Lakai Olaf Meißner

Lord Boxington Raytchin Dimitrov

Lady Boxington Ines Baltzer

Polizist Pongki Park / Tomoji Okita

Blumenmädchen Kaori Okita

Zoltan Karpathy Cornelius Lewenberg

Mrs. Higgins Zofe Anne Ruth Kiefer

 

Opernchor

Ballettensemble

Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin

Statisterie des Mecklenburgischen Staatstheaters

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Ich will was bewegen! Das Stadttheater Fürth zeigt mit dem Dreifach-Monolog „Niemand wartet auf dich“ von Lot Vekemans, dass Theater relevant und nahbar ist.

Einer Schauspielerin mal in die Seele und über den Schminktisch schauen – wäre das nicht schön? Auch das ist ja eine Möglichkeit, die im Fachsprech „vierte Wand“ genannte Distanz zwischen Bühnenrampe…

Von: Stephan Knies

Gescheiterte Utopie - "La Clemenza di Tito" von Wolfgang Amadeus Mozart in der Deutschen Oper am Rhein

Lässt sich ein Staat nur mit Milde und Gnade regieren? Das klingt reichlich utopisch, und in der Inszenierung von "La Clemenza di Tito" in der Deutschen Oper am Rhein stellt Michael Schulz das auch in…

Von: Dagmar Kurtz

Gefühl in Tönen - Familienkonzert „Beethovens Donnerwetter“ im Konzerthaus Heidenheim

Nach einer Tour durch elf Schulen im Landkreis Heidenheim fand das Projekt „Beethovens Donnerwetter“ mit dem Familienkonzert im dortigen Konzerthaus seinen krönenden Abschluss. Die Produktion der…

Von: Silke von Fürich

Im Weihnachtswunderland - "Der Nussknacker" von Demis Volpi und weiteren Choreograph*innen in der deutschen Oper am Rhein

Heiliger Abend in einer großbürgerlichen Familie: Kinder spielen in einem Zimmer Gummitwist. Hinter der Tür zum Wohnzimmer tut sich was. Durch die Milchglasscheibe sieht man, wie ein Weihnachtsbaum…

Von: Dagmar Kurtz

Ausbruch mit Jacke - Gelungener Saisonstart im Theater Pfütze in Nürnberg mit Christina Gegenbauers Dramatisierung „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“

Wenn es während der Vorstellung unwichtig wird, für welche Zielgruppe eine Theaterproduktion gemacht wurde, ist das immer ein gutes Zeichen. Mit „Ich bin Vincent und ich habe keine Angst“ nach dem…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑