Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
"My Fair Lady", Musical von Frederick Loewe und Alan J. Lerner, Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin "My Fair Lady", Musical von Frederick Loewe und Alan J. Lerner,..."My Fair Lady", Musical...

"My Fair Lady", Musical von Frederick Loewe und Alan J. Lerner, Mecklenburgisches Staatstheater Schwerin

Premiere Fr 11. Nov. 2016, 19.30 Uhr, Großes Haus. -----

Die Sprache macht den Menschen, nicht die Herkunft! Davon ist Henry Higgins, Professor für Phonetik, überzeugt. Als er der Blumenverkäuferin Eliza Doolittle begegnet und ihren Gassenslang bemerkt, sieht er die Gelegenheit gekommen, seine Theorie unter Beweis zu stellen.

Higgins nimmt die Herausforderung an, das Mädchen durch Sprachübungen so umzukrempeln, dass sie in kürzester Frist in die feine Gesellschaft eingeführt werden kann. Eliza wittert die Chance für ein besseres Leben und zieht bei Higgins ein. Schon bald trägt der strapaziöse Unterricht erste Früchte. Am Ende gelingt das Experiment tatsächlich. Doch da will Eliza sich nicht länger mit der Rolle als Versuchsobjekt abfinden...

 

Vor sechzig Jahren kam MY FAIR LADY am Broadway in New York heraus und zählt seitdem zu den meistgespielten Musicals. Allein die erste Aufführungsserie erreichte fast dreitausend Vorstellungen. Und im deutschsprachigen Raum wurde durch das Erfolgsstück die Gattung Musical überhaupt erst populär. Seine bis heute andauernde Beliebtheit verdankt es den vielen eingängigen Melodien wie „Es grünt so grün“, „Ich hätt’ getanzt heut’ Nacht“ oder „Bringt mich pünktlich zum Altar“ – allesamt viel gesungene Evergreens.

 

Musikalische Leitung Gregor Rot

Inszenierung Toni Burkhardt

Bühnenbild Wolfgang Kurima Rauschning

Kostüme Anja Schulz-Hentrich

Choreinstudierung Ulrich Barthel / Helmut Sonne

Choreographie Jutta Ebnother

Dramaturgie Dr. Peter Larsen

 

Mit:

Henry Higgins Jochen Fahr

Eliza Doolittle Katrin Hübner

Alfred P. Doolittle Christoph Reiche

Oberst Pickering Christian Hees

Freddy Eynsford-Hill Matthias Koziorowski

Mrs. Higgins Elfie Schrodt

Mrs. Pearce Ks. Petra Nadvornik

Jamie André Schmidtke / Franz Sieveke

Harry Cornelius Lewenberg

1. Stubenmädchen Daniela Sieveke / Anne Ruth Kiefer

2. Stubenmädchen Kathrin Voß / Anne Ruth Kiefer

1. Obsthändler Tomoji Okita / Pongki Park

2. Obsthändler André Schmidtke / Franz Sieveke

3. Obsthändler Cornelius Lewenberg

4. Obsthändler Martin Scheil

George Martin Scheil

Mrs. Eynsford-Hill Undine Labahn / Martina Leder

Ein Mann aus Selsey André Schmidtke / Franz Sieveke

Ein Mann aus Hoxton Cornelius Lewenberg

Butler Reinhard Strey

Lakai Olaf Meißner

Lord Boxington Raytchin Dimitrov

Lady Boxington Ines Baltzer

Polizist Pongki Park / Tomoji Okita

Blumenmädchen Kaori Okita

Zoltan Karpathy Cornelius Lewenberg

Mrs. Higgins Zofe Anne Ruth Kiefer

 

Opernchor

Ballettensemble

Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin

Statisterie des Mecklenburgischen Staatstheaters

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 12 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑