Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
„Nach dem glücklichen Tag“ von Gerhild Steinbuch - Stadttheater Giessen „Nach dem glücklichen Tag“ von Gerhild Steinbuch - Stadttheater Giessen „Nach dem glücklichen...

„Nach dem glücklichen Tag“ von Gerhild Steinbuch - Stadttheater Giessen

Premiere: 6. März 2009 | 20.00 Uhr | TiL

 

Mutter feiert Geburtstag. Sie trägt das gute Kleid, beobachtet, wie das Kerzenwachs auf die Schokoladentorte tropft und zelebriert ihr Alter in stiller Einsamkeit und Melancholie.

Bis plötzlich Tochter Marie samt Freund Paul in der Tür steht und die empfindliche Stille im Elternhaus durchbricht. Mutter und Tochter stehen einander wie Fremde gegenüber, fühlen sich unverstanden und überfordert. Auch Pauls Versuche, die Risse zu kitten schlagen fehl. Hin- und hergerissen zwischen den gegensätzlichen Positionen der beiden Frauen wird er schließlich zum Spielball der abstrusen Mutter-Tochter-Beziehung.

 

In poetischen Bildern beschreibt die junge Autorin Gerhild Steinbuch das Scheitern von Kommunikation und schafft dabei faszinierende Figuren, die - unermüdlich auf der Suche nach Nähe und Geborgenheit - aneinander vorbeilaufen. Ihre ausdrucksstarken Dramen über Beziehungsgeflechte wurden mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem deutsch-französischen Autorenpreis 2008.

 

Inszenierung: Wolfram J. Starczewski

Bühne und Kostüme: Lukas Noll

 

Mit: Irina Ries, Carolin Weber; Johannes Lang

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Liebe in Zeiten des Krieges

In Großbritannien findet ein Bürgerkrieg statt: die Puritaner unter Oliver Cromwell kämpfen gegen die katholischen Royalisten. Das private Glück ist in Gefahr.  

Von: Dagmar Kurtz

Der Überfall

Gerade ist man noch fröhlich herumgehopst, da, eine heftige Attacke, und schon streckt es einen nieder. Ein Virus oder ein Bakterium hat seinen Weg in den Körper gefunden. Nun werden alle Kräfte…

Wir müssen‘s wohl leiden

Wie die ursprünglichen revolutionären Ansprüche nach Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit, die die Abschaffung der Sklaverei, die Gleichberechtigung der Frauen, die Entmachtung des Adels beinhaltet,…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

Folgen Sie uns auf:

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑