Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
NIKIO UND DER ALTE SAMURAI nach dem dänischen Stück von Jesper B. Karlsen, Theaterwerkstatt HannoverNIKIO UND DER ALTE SAMURAI nach dem dänischen Stück von Jesper B. Karlsen,...NIKIO UND DER ALTE...

NIKIO UND DER ALTE SAMURAI nach dem dänischen Stück von Jesper B. Karlsen, Theaterwerkstatt Hannover

Premiere am 24. Juni 2012 um 17 Uhr. -----

Der böse Kriegsherr Sato kommt an die Macht. Kurz vor seinem Tod gelingt es dem guten Kaiser Yamamoto, sein letztes Kind, Nikio, aus dem Palast bringen zu lassen. Und so wächst sie bei einem alten Einsiedler, Endo, tief im Spinnnwebwald in den Bergen auf.

 

Wenn sie nicht einschlafen kann, fordert sie immer wieder die Geschichte über die Tochter des Kaisers ein, lange ohne zu wissen, dass es ihre eigene ist. Eines Tages wird die gewissenhafte Nikio vom Schwert ‚gerufen’. Endo, der mit allen Mitteln versucht hat, seine alte Waffe vor ihr zu verbergen, kommt nun nicht mehr umhin, sich als ehemaliger Samurai erkennen zu geben. Das Kind hört nicht auf zu fragen und schafft es endlich, dass Endo sie in die Kunst des Kampfes und in die Philosophie der Samurai einweiht. Eines Tages tauchen Schwarze Reiter in den Bergen auf, die nach dem verschwundenen Kind des Kaisers suchen und die Geschichte über Mut und Gerechtigkeit nimmt ihren Lauf.

 

Die Theaterwerkstatt begibt sich mit ihrem nächsten Familienstück auf die Reise in ein fernes Land: Japan. Das Stück von Jesper B. Karlsen wurde in der Kategorie beste Kindertheaterproduktion 2003 mit dem REUMERT, dem dänischen Oskar, ausgezeichnet und als Kurosawa für Kinder hervorgehoben. 2012 fordert das Weltgeschehen einen neuen Blick auf diese märchenhafte Geschichte in dem ein kleines Mädchen sich gegen einen übermächtigen Gegner stellen muß um das Land zu retten.

 

Ein uralter Plot über eine unrechtmäßige Herrschaft und ein verstecktes Königskind, das bei einem alten Einsiedler tief im Spinnwebwald in den Bergen aufwächst – modern erzählt zwischen Märchen und Manga. Eine liebevolle Annäherung an ein fremdes Land für die ganze Familie, eine Inszenierung die sich der ‚high art pop culture’ Japans widmet.

 

Familienstück, empfohlenes Mindestalter: 8+.

 

Inszenierung: Sabine Trötschel

 

Mit: Elke Cybulski, Matthias Alber, Video: Jürgen Salzmann, Musik: Heino Sellhorn,

 

Weitere Vorstellungen 1.7. um 17 Uhr, 26./27./28.6., jeweils 10 Uhr

Karten 8,- €, ermäßigt 6,- €

 

 

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 11 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

Nachdenklich, Lebhaft, Wütend, Wehmütig! Ballett am Rhein: „Vier Neue Temperamente“

DIE VIER TEMPERAMENTE George Balanchine PHLEGMATIC SUMMER Michèle Anne de Mey (Uraufführung) SANGUINIC: CON BRIO Demis Volpi (Uraufführung) CHOLERIC Hélène Blackburn (Uraufführung) FROM TIME TO…

Von: Dagmar Kurtz

Hinter der Bühne

Adriana ist der gefeierte Star der Schauspielbühne. Aber auch Ruhm und Anerkennung schützen nicht davor, hintergangen zu werden. Und wenn zwei Frauen denselben Mann lieben, sind Eifersucht, Intrige…

Von: Dagmar Kurtz

Wie absurd ist das denn?

Die Volksbühne in Berlin kommt mit einer Uraufführung namens „SMAK! SuperMacho AntiKristo“ heraus, einer „hyperhybriden Hommage an den französischen Symbolisten Alfred Jarry“ und allerlei Anderes.  

Von: Stephan Knies

Zwei Außenseiter - "I am a problem" in der Deutschen Oper am Rhein: "Carmen“ "von Roland Petit und "Baal" von Aszure Barton

Der Kontrast könnte stilistisch nicht größer sein zwischen den beiden Choreografien, die an der Deutschen Oper am Rhein in „I am problem“ zu sehen sind. Und doch haben sie etwas gemeinsam, sie zeigen…

Von: Dagmar Kurtz

Ich hoffe, es wird recht lebendig

Die Zeit spricht eigentlich für eine neue Premiere der „Hedda Gabler“: In den nunmehr bald zwei Jahren der Beschränkungen haben so viele von uns die eigenen Lebensentwürfe grundsätzlich in Frage…

Von: Stephan Knies

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑