Logo of theaterkompass.de
HomeBeiträge
Ninotschka, Musical von Cole Porter in KielNinotschka, Musical von Cole Porter in KielNinotschka, Musical von...

Ninotschka, Musical von Cole Porter in Kiel

PREMIERE Sa | 11. November | 19 Uhr | Opernhaus.

In den späten 1930er Jahren schickt der Kreml die linientreue

Sonderbeauftragte Nina Jaschenko, genannt Ninotschka, nach Paris. Ihr Auftrag: Die Rückführung des sowjetischen Komponisten Boroff, der sich, länger als es sein Visum erlaubt, in der westlichen Großstadt vergnügt.

 

Sein amerikanischer Agent allerdings will Boroff in Paris behalten. Außerdem ver-liebt dieser sich in Ninotschka. Die Sonderbeauftragte läuft Gefahr, den Verlockungen des Kapitalismus’ zu erliegen ... Cole Porters letztes Broadway-Meisterstück ist eine urkomische Liebesgeschichte, die sowohl den Stalinismus ironisiert, aber auch der glitzernden Welt des Kapitalismus‘ mit delikatem Spott begegnet.

 

Musikalische Leitung: Simon Rekers | Regie: Christian von Götz | Bühne: Norbert Ziermann | Kostüme: Gabriele Jaenecke Choreografie: Marvin Smith | Mit: Miriam Blasius, Steffen Do-berauer, Slaw Koroliuk, Leon van Leeuwenberg, Katharina Schutza, Karl Schmid-Werter, Stephanie Theiß, Thomas Wischer und dem Ballett Kiel!

 

Weitere Informationen zu diesem Beitrag

Lesezeit für diesen Artikel: 5 Minuten



Herausgeber des Beitrags:

Kritiken

„GESCHÖPFE“ von Ben J. Riepe im Tanzhaus NRW in Düsseldorf

Auf der dunklen Bühne stehen Bäume und Sträucher in Kübeln, die als erstes von einem Performer verrückt werden. An der rechten Bühnenseite finden sich aufgehäuft Körperteile von Schaufensterpuppen,…

Von: Dagmar Kurtz

Ein stilles Solo

Ein Wesen in silbern schimmerndem, folienartigem Gewand, der ganze Körper von Kopf bis Fuß verhüllt, bewegt sich aus dem Dunkel auf die Bühne. Es herrscht Stille und das Wesen erkundet langsam, fast…

Von: Dagmar Kurtz

"A First Date, Episode 1" in der Deutschen Oper am Rhein

Ein bisschen aufregend ist es schon: das erste Date. Vorfreude und Unsicherheit mischen sich mit unspezifischen Erwartungen. Wird es gut ablaufen? Folgen Erleichterung oder Enttäuschung?  

Von: Dagmar Kurtz

Liebesbande

Hinter tropischen Blumen befindet sich ein luxuriöses Anwesen mit Stahlträgern in offener Bauweise im Stil von Mies van der Rohes Barcelona Pavillon. Die Einrichtung ist im angesagten Midcentury…

Von: Dagmar Kurtz

Ein Hauch von Sehnsucht

Raimund Hoghes letztes Stück „Lettere amoroso“ handelte von Flucht und den sehnsuchtsvollen Briefen, die die Geflohenen schrieben. So weckt das Wort „Vietnam“ im Titel des neuen Stückes "Postcards…

Von: Dagmar Kurtz

Alle Kritiken anzeigen

folgen Sie uns auf

Theaterkompass

Der Theaterkompass ist eine Plattform für aktuelle Neuigkeiten aus den Schauspiel-, Opern- & Tanztheaterwelten in Deutschland, Österreich und Schweiz.

Seit 2000 sorgen wir regelmäßig für News, Kritiken und theaterrelevante Beiträge.

Hintergrundbild der Seite
Top ↑